Googles nächste Android-Version heisst vermutlich "Nutella"

thumb

US-Internetriese Google mit Sitz im kalifornischen Mountain View gewährt App-Entwicklern überraschend Einblick in die nächste Version seines weit verbreiteten Mobilbetriebssystems Android. Die seit gestern zunächst für Googles Nexus-Geräte verfügbare frühe Variante von Android N ermöglicht unter anderem die gleichzeitige Anzeige von zwei Apps auf dem Display.

Microsoft öffnet sich für Linux und bedroht Oracle

thumb

Der Redmonder Softwareriese Microsoft beschreitet weiterhin den Weg der Öffnung. So kündigte die Windows-Erfinderin an, ihr relationales Datenbank-Managementsystem SQL Server erstmals in einer Linux-Version auf den Markt zu bringen. Bislang konnten die Anwenderfirmen den SQL-Server nur nutzen, wenn sie mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows operierten.

Google pusht Virtual Reality

thumb

Der US-amerikanische Internet-Gigant Google mit Sitz im kalifornischen Mountain View verstärkt sein Engagement in Richtung Virtual Reality (VR). Die Technologien, mit deren Hilfe Nutzer in virtuelle Welten eintauchen können, sollen zum Teil direkt in das Smartphone-Betriebssystem Android integriert werden, berichtet das Wirtschaftsblatt "Financial Times".

Mozilla stoppt Smartphone-Betriebssystem-Projekt Firefox OS

thumb

Open-Source-Spezialistin Mozilla stellt sein Smartphone-Betriebssystem Firefox OS nach drei Jahren ein. Nur noch bis Mai sollen sich Mitarbeiter von Mozilla um das Betriebssystem kümmern, heisst es in einer Aussendung des Unternehmens. Die Entwickler des Internetbrowsers Firefox sind somit mit dem Versuch gescheitert, den Branchenriesen Apple und Google mit einem alternativen Smartphone-Betriebssystem Konkurrenz zu machen.

Rechner mit neuen Prozessoren funktionieren nur noch mit Windows 10

thumb

Neu eingeführte Prozessor-Generationen benötigen künftig immer das jeweils neueste Windows-Betriebssystem, um funktionieren zu können. Die stellte ein Mitarbeiter des Redmonder Software-Konzern in einem Blog-Eintrag klar. Demzufolge liefert Microsoft keinen Support mehr für die Kombination von Windows-Versionen mit Prozessor-Generationen, wenn die jeweilige Windows-Version bei der Einführung der neuen Prozessoren bereits veraltet war.

Apples iOS überholt Windows-Betriebsystem

thumb

Über Jahrzehnte hinweg war Windows das weltweit klar dominierende Betriebssystem. Doch dann folgte die Smartphone-Revolution, und damit der rasante Aufstieg von Googles Android. Kein anderes Betriebssystem ist derzeit auch nur auf annähernd so vielen neuverkauften Geräten zu finden. Doch nun muss Microsoft offenbar auch die zweite Position im Ranking abgeben.

Seiten

Betriebssysteme abonnieren