Köpfe (2)

Twitter-Mitbegründer Evan Williams verlässt den Vorstand

Evan Williams im Dezember 2007 im Twitterbüro (Bild: Flickr/Joi Ito/ CCO)

Der Twitter-Mitbegründer Evan Williams will sich per Monatsende aus dem Vorstand des Mikrobloggingdienstes und damit auch aus der Unternehmensspitze zurückziehen. Dies teilt Twitter in einem Schreibe an die US-Börsenaufsicht SEC mit. Williams schrieb in einem Tweet, nach zwölf "unglaublichen" Jahren bei Twitter werde er sich nun auf "andere Projekte" konzentrieren. Er sei "stolz" darauf, was das Unternehmen erreicht habe, und werde "dem Team weiter die Daumen drücken".

Wechsel im Vorstand von Avaloq Deutschland

Christian Gosch (Bild: zVg)

Der aus aus Österreich stammende Christian Gosch rückt per 1. März als Verantwortlicher für IT und Operations in den Vorstand der Avaloq Sourcing (Europe) ein, die die deutschen Aktivitäten der Avaloq Gruppe verantwortet. Gosch steht gemäss Mitteilung bereits seit Ende 2017 in Diensten des Schweizer Fintech-Unternehmens. Er managt zum Beispiel das grosse Kernbanken-Projekt bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) mit Hauptsitz in Düsseldorf.

Panda Security mit neuer Country Managerin für Schweiz und Italien

Lara del Pin (Bild: zVg)

Mit Lara del Pin hat die IT-Sicherheitsspezialistin Panda Security eine neue Country Managerin für die Länder Schweiz und Italien ernannt. Del Pin folgt Gianluca Busco Arré nach, der künftig das Amt des Vice President Sales and Operations für Nordamerika, Italien und die Schweiz bekleiden werde, wie das Unternehmen via Aussendung wissen lässt.

Studiengang "Multimedia Production" der HTW Chur und BFH unter neuer Leitung

Ulrike Mothes (Bild: zVg)

Die Kommunikationsdesignerin Ulrike Mothes wird neue Studienleiterin des Joint-Degree-Bachelorstudiengangs "Multimedia Production" der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Chur) und der Berner Fachhochschule (BFH). In dieser Funktion folgt sie Ruedi Müller-Beyeler nach, der Ende Mai an der HTW Chur in den Ruhestand treten und sich neuen Aufgaben zuwenden werde, wie es in einer Aussendung dazu heisst.

Veritas mit neuer Führungsspitze für die Schweiz und Österreich

Neuer Country Manager von Veritas für Österreich und die Schweiz: Thomas W. Luchetta (Bild: zVg)

Die auf Datensicherung in Unternehmen und Software-defined Storage fokussierte Veritas Technologies hat zwei neue Führungskräfte für Österreich und die Schweiz unter Vertrag genommen. So ist Thomas W. Luchetta zum Country Manager für die Schweiz und Österreich ernannt worden. Er soll ab sofort eng mit Martin Böker zusammenarbeiten, der als Channel Director ebenfalls neu für den DACH-Raum tätig sein werde.

Adobe ernennt Christoph Kull zum Geschäftsführer DACH und Osteuropa

Christoph Kull (Bild: Adobe)

Mit Christoph Kull hat Adobe einen neuen Vice President & Managing Director Central Europe unter Vertrag genommen. In dieser Position verantwortet Kull gemäss Mitteilung künftig die strategische und operative Geschäftsleitung von Adobe in der gesamten DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) sowie in Osteuropa.

Epson mit neuem DACH-Chef für die Business-Systems-Sparte

Christoph Ruhnke (Bild: zVg)

Mit Christoph Ruhnke hat Epson einen neuen verantwortlichen Manager für die Sparte Business Systems in der DACH-Region unter Vertrag genommen. In dieser Position ist Ruhnke für die Vermarktung und den Vertrieb der Epson PoS-Lösungen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz zuständig. Ruhnke berichtet in seiner neuen Position gemäss Mitteilung an Ivan Tanev, der diese Position zuvor innehatte und nun eine europaweite Vertriebstätigkeit angenommen habe.

Riverbed ernennt Dante Malagrino zum Chef der Cloud-Infrastruktur-Sparte

Dante Malagrino (Bild: zVg)

Die auf Digital Performance fokussierte Riverbed ernennt Dante Malagrino zum Senior Vice President und General Manager der Cloud Infrastructure Business Unit (Cibu). Malagrino verantwortet in dieser Position gemäss Mitteilung die weitere Entwicklung von Infrastrukturprodukten der nächsten Generation. Mit diesen sollen Unternehmen ihre digitale Performance ausbauen und das Netzwerk so elastisch und dynamisch wie eine Cloud nutzen können, heisst es. Zu den entsprechenden Produktlinien gehören Riverbeds Software Defined Networking, Application Acceleration sowie Edge und WLAN.