Omicron erweitert Führungsteam mit Sandro Stutz

Sandro Stutz (Bild: zVg)

Die 1995 gegründete Schweizer IT-Security-Dienstleisterin Omicron mit Hauptsitz in Wallisellen und Ablegern in Bern und Appenzell, erweitert ihr Führungsteam und ernennt Sandro Stutz zum neuen Chief Operating Officer (COO). Gemäss Mitteilung sei der Fokus von Stutz derart angelegt, dass er die Führung der Omicron im Jahr 2025 als neuer CEO übernehmen und das Wachstum des Unternehmen vorantreiben könne.

Omicron angelt sich Tom Schneider als neuen Chief Business Officer

Tom Schneider (Bild: zVg)

Die 1995 in Wallisellen gegründete Sicherheitsdienstleisterin Omicron mit Ablegern in Bern und Appenzell erweitert ihr Verkaufsteam und holt Tom Schneider als neuen Chief Business Officer (CBO) an Bord. In dieser neugeschaffenen Position soll Schneider die Zukunft des Walliseller Unternehmens gemeinsam mit dem Managementteam gestalten und ausbauen, heisst es in einer Aussendung dazu.

Omicron abonnieren