Swisscom lanciert eSim-Lösung für multinationale IoT-Anwendungen

Schaerer setzt bei seinen Kaffeautomaten bereits auf eSim (Bild: Schaerer)

Swisscom hat für Schweizer Kunden mit multinationalen IoT-Anwendungen die "Business IoT"-Lösung auf Basis von eSim (eUICC) lanciert. Damit könnten lokale Netzabdeckungen, Roamingkosten bei hohen Volumen oder regulative Fragen bei solchen Anwendungen problemlos berücksichtigt werden, heisst es in einer Aussendung dazu. Bei den Kaffee-Automaten von Schaerer und WMF wird die Lösung demnach bereits für das weltweite Geschäft eingesetzt.

Botnetze manipulieren Strompreise durch IoT

Umspannstation im US-Stromnetz als Ziel von Hackern (Foto: John Toon/gatech.edu)

Mit dem Siegeszug des Internets der Dinge steigt die Gefahr der illegalen Strompreismanipulation, warnen Forscher des Georgia Institute of Technology auf der Black Hat USA 2020, einer der wichtigsten Konferenzen zur Sicherheit in der Informationstechnik. Ziel könnte sein, den Stromverbrauch schlagartig zu erhöhen oder zu verringern, um von Preisschwankungen zu profitieren. Laut den Experten könnten Botnetze hierzu eingesetzt werden.

Enisa: EU kündigt Gütesiegel für vernetzte Geräte an

Symbolbild: Pixabay

Die Europäische Union will einheitliche Standards einführen, damit Smart-Home-Geräte wie Stromzähler, Sprachassistenten, Kühlschränke und Alarmanlagen sicherer werden. Anhand eines neuen EU-weiten Zertifikats sollen die Verbraucher erkennen können, welche Geräte diesen Sicherheitsstandards genügen. Es sei das erste EU-weite Sicherheitszertifikat im Bereich der Cybersecurity, heisst es dazu.

Bühler lanciert IoT-Plattform für Lebens- und Futtermittelindustrie

Bild: Bühler

Mit "Insights" hat der auf Lebensmitteltechnologien fokussierte Schweizer Konzern Bühler im Rahmen der "Microsoft Ignite Conference" in Orlando (Florida) eine IoT-Plattform (Internet of Things) lanciert, die in Partnerschaft mit Microsoft Azure entwickelt wurde. Auf "Insights" sollen künftig sämtliche digitalen Services von Bühler laufen. Kunden sollen dadurch über ein einziges Portal Zugang zu diesen Diensten erhalten.

Internet of Things IoT abonnieren