Snapchat mit massiv ausgeweiteten Verlusten

Snapchat: Hohe Verluste (Bild: Pixabay)

Zwar verzeichnete das US-Unternehmen Snap, das den Instant-Messaging-Dienst Snapchat betreibt, im abgelaufenen Quartal ein Umsatzplus von 13 Prozent auf 1,11 Milliarden Dollar (1,09 Milliarden Euro), das aber ist das bislang langsamste Wachstum seit dem Börsengang des Konzerns vor gut fünf Jahren. Der Quartalsverlust weitete sich von knapp 152 Millionen Dollar in der Vergleichsperiode des Vorjahres auf nunmehr gut 422 Millionen Dollar aus. Der Kurs der Aktie rasselte in einer ersten Reaktion um rund 25 Prozent in den Keller.

Snapchat sperrt anonyme Nachrichten von Dritt-Apps

Snapchat: Anonyme Geister sind nicht mehr willkommen (Foto: Pixabay.com)

Um insbesondere junge Nutzer auf Snapchat besser vor Mobbing und Belästigung zu schützen, hat Betreiber Snap bei seinen Regeln für Drittentwickler nachgebessert. Deren Apps dürfen demnach keine anonymen Direktnachrichten mehr an Snapchat-Anwender senden, um einen Missbrauch solcher Features mit womöglich verheerenden Folgen zu verhindern. Zudem müssen Apps zum Freundefinden sich auf Nutzer ab 18 beschränken.

Snapchat abonnieren