Microsoft und Sony partnern im Cloud-Gaming-Bereich

Symbolbild: Pixabay/Geralt/CCO
Symbolbild: Pixabay/Geralt/CCO

Der US-Software-Riese Microsoft und der japanische Elektronikkonzern Sony haben eine Partnerschaft unterzeichnet, um gemeinsam Cloud-Lösungen für das Game- und Content-Streaming zu entwickeln. Die Zusammenarbeit sieht zudem den Einsatz von auf Azure aufbauenden Rechenzentrumslösungen für Sonys bereits vorhandene Game- und Content-Streaming-Dienste vor.

Ziel der Kooperation ist gemäss Microsoft und Sony der Aufbau besserer Entwicklerplattformen für Anbieter von Inhalten. Darüber hinaus soll das Unterhaltungserlebnis der Anwender weltweit verbessert werden.

Die Kollaboration soll aber auch noch in andere Bereiche wie etwa Halbleiter und künstliche Intelligenz hineinreichen. Als Beispiele für eine gemeinsame Chipentwicklung nannten Microsoft und Sony intelligente Bild-Sensor-Lösungen. Und Microsofts AI-Plattform soll in Sonys Consumer-Produkte integriert werden, um intuitive und nutzerfreundliche AI-Erlebnisse zu schaffen.

Die weitreichende Zusammenarbeit überrascht insoferen, als Microsoft und Sony sich im Gaming-Sektor direkt konkurrenzieren. Mit der XBox und der Playstation bieten die beiden Konzerne die weltweit beliebtesten Spielkonsolen an. Zudem hat Microsoft mit xCloud bereits einen Cross-Plattform-Game-Streaming-Service im Portfolio.