IT-Security Inside: Cybersicherheit und Künstliche Intelligenz

Symbolbild: Archiv
Symbolbild: Archiv

Welche Sicherheitsthemen die Informatiker aktuell am meisten unter den Nägeln brennen, versucht am 23. Mai (14.00 bis 19.00 Uhr) wieder die von Avantec alljährlich organisierte Konferenz "IT-Security Inside" im Zürcher Aura nachzuspüren. Eigens aus den USA anreisen wird dazu Roman V. Yampolskiy, Associate Professor, Computer Engineering and Computer Science, University of Louisville. Er will zeigen, welche Gefahren durch AI (Artificial Intelligence) drohen, aber auch wie AI uns davor schützen kann.

Eröffnet wird die Veranstaltung von Frank Rieger, einem der Sprecher des Chaos Computer Clubs, mit einem Vortrag zum Thema Albtraum IT-Security, worin er auch einige Prognosen wagen werde.

Darüber hinaus wird der ehemalige Schweizer Bundesrat Moritz Leuenberger über die Folgen der Digitalisierung für die Gesellschaft reden, und Michael Osborne, Leiter Security Research Group, IBM Research, über Quanten Computing und dessen Impakt auf die IT-Sicherheit. Weitere Experten für Artificial Intelligence in Cyber Security sind ebenfalls angesagt.
Weitere Infos und Anmeldung: www.avantec.ch/inside

Einer Keynote-Redner am IT-Security Inside: Roman Yampolskiy von der US-Uni Louisville (Bild: zVg)
Einer Keynote-Redner am IT-Security Inside: Roman Yampolskiy von der US-Uni Louisville (Bild: zVg)