BSI wächst zweistellig

Logobild: BSI
Logobild: BSI

Das Schweizer Software-Haus BSI Business Systems Integration konnte im Geschäftsjahr 2018/19 seinen Umsatz von 49.4 Millionen Schweizer Franken im Jahr davor auf nunmehr 55.4 Millionen Franken steigern. Das entspricht einem Wachstum von 12 Prozent. Ausserdem haben sich 48 neue Software-Talente für BSI als Arbeitgeber entschieden, teilt das Unternehmen mit Zentrale in Baden mit. Gründe für die positive Entwicklung seien in den Produktinnovationen wie der Marketing-Automation-Plattform BSI Studio sowie neuen Releases zu sehen, heisst es. 14 neue Kunden sowie Zusatzprojekte bei bestehenden Kunden hätten für Wachstum an allen Standorten gesorgt.

Die auf CRM, Marketing Automation und andere Kernprozesse spezialisierte Firma befindet sich mittlerweile bereits im 22. Geschäftsjahr. Wobei das vergangene Geschäftsjahr ein besonderes in der Unternehmensgeschichte gewesen sei, wie Geschäftsführer Markus Brunold betont: "Mit BSI Studio durften wir nach zwei Jahren intensiver Entwicklung eine Innovation lancieren, welche die Lücke zwischen CRM und dem Kundenerlebnis schliesst." Die Plattform für Marketing Automation vereint CRM mit personalisiertem Content und automatisierter Ausführung von Customer Journeys und Prozessen. "Ziel ist es, Kunden mit dem richtigen Inhalt, über den passenden Kanal, genau im goldenen Moment zu erreichen – für ein nahtloses digitales Kundenerlebnis. Weg von Excel, manuellen Prozessen und Datensilos, hin zu proaktiven Echtzeit-Massnahmen basierend auf dem Kundenverhalten", betont Brunold.