thumb

Die St. Galler Zertifikatsdienstleisterin Quovadis hat mit Trust/Link Enterprise 2.0 eine neue Generation ihrer webbasierten Zertifikatsplattform für die Ausstellung und Verwaltung von elektronischen Zertifikaten lanciert.

Sie soll laut Firmenangaben über sämtliche Funktionen einer benutzerdefinierten PKI als Cloud-Service verfügen. Vorallem grössere Firmen und Organisationen mit vielen elektronischen Zertifikaten, womöglich an verschiedenen Standorten, die Zertifikate selbst ausstellen und verwalten, sollen damit adressiert werden. Aufgrund der webbasierten Infrastruktur lasse sich Trust/Link Enterprise einfach auf die firmenspezifischen Bedürfnisse anpassen, heisst es weiter. Alle über Trust/Link Enterprise erstellten Quovadis-Zertifikate werden in den gängigen Browsern, Betriebssystemen und mobilen Geräten weltweit als vertrauenswürdig erkannt.

Trust/Link Enterprise sei zudem geeignet für das Verwalten von persönlichen Zertifikaten, welche für die Authentisierung (inkl. VPN-Zugang), die sichere E-Mail Verschlüsselung und zur Erstellung von digitalen Signaturen eingesetzt werden, wird verlautet. Unterstützt werde auch die Ausstellung von Zertifikaten auf USB Token oder Smartcard. Trust/Link Enterprise bietet demnach eine Vielzahl von Workflows und kann individuell an die Geschäftsprozesse angepasst werden. Für eine rasche Zertifikatsausstellung verwendet Trust/Link Enterprise vorvalidierte Vorlagen.

Die 1999 gegründete Quovadis besitzt das Webtrust-Siegel seit mehr als sechs Jahren und bietet ihre Zertifizierungsdienste in der Schweiz, den Niederlanden und Bermuda an. Die Firma ist autorisiert für Zertifikate für SuisseID, die niederländische PKI Overheid und E-Herkenning Programme EU Grid academic computing network und HM Revenue & Customs Secure Electronic Transactions (SET).



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals