Kabel Deutschland verdoppelt Geschwindigkeit im Netz

thumb
Kabel Deutschland verdoppelt Geschwindigkeit im Netz

Im Wettlauf um die schnellsten Internet-Anschlüsse zieht Kabel Deutschland an der Konkurrenz vorbei. Ab Mitte nächsten Jahres verdoppelt das zu Vodafone gehörende Unternehmen die Höchstgeschwindigkeit in seinem Netz auf 200 Megabit in der Sekunde (MBit/s). Die neue Geschwindigkeit sei zunächst für drei Millionen Haushalte verfügbar.

Entthront ist damit Unitymedia: Der nach Kabel Deutschland zweitgrösste Kabelnetzbetreiber hielt bislang mit 150 MBit/s in der Sekunde die Pole Position. Abgeschlagen ist hingegen die Deutsche Telekom, die ihre VDSL-Anschlüsse für Milliarden-Investitionen auf 100 MBit/s beschleunigt. Die Umstellung auf die neue Vectoring-Technologie, die dies möglich macht, findet derzeit statt.

Der Bonner Branchenriese nutzt jedoch die Elektronikmesse IFA, um den Rückstand mit neuer Technik aufzuholen. "Wir werden auf der Ifa einen neuen Hybrid-Router vorstellen, der den Internetzugang über das Festnetz und den mobilen Datenfunk vereint," sagte ein Telekom-Sprecher. Damit seien Zuhause dann maximale Surf-Geschwindigkeiten von 250 MBit/s möglich. Die Telekom ist mit 12,4 Millionen Abonnenten der größte Internet-Zugangsanbieter im Land.