HP Engage Console (Bild: zVg)

Mit den neuen Cloud-Services HP Engage Console und HP Engage Catalog HP will der IT-Riese HP Einzelhändler und das Gastgewerbe mit neuen Tools beglücken, die das Kundenerlebnis verbessern sollen. Unter anderem soll die Engage Console eine reibungslose Verwaltung von Endgeräten und Verteilung von Anwendungen ermöglichen, die am Point-of-Sale zum Einsatz kommen.

Zudem soll damit die Produktivität gesteigert und und manuelle IT-Aufgaben reduziert werden, verspricht HP. HP Engage Console richtet sich laut Mitteilung neben grossen Retail-Unternehmen speziell auch an kleine und mittlere Einzelhändler sowie Gastgewerbeunternehmen, die keine IT-Manager vor Ort haben und für die Verfügbarkeit der Systeme geschäftskritisch ist.

Mit HP Engage Catalog wiederum sollen Einzelhändler die Möglichkeit erhalten, Anwendungen und Services zu finden, die ihr Point-of-Sales System zur kompletten Lösung ergänzen könnten. Einzelhändler könnten mit dem neuen Service schnell und einfach Anwendungen finden, auf ihren Point-of-Sales-Geräten installieren und diese updaten, heisst es. Gleichzeitig ermögliche HP Engage Catalog Softwareherstellern, ihre Anwendungen und Updates bekannt und verfügbar zu machen.

Gemäss HP wurde darüber hinaus auch die neueste HP Point-of-Sale-Hardware von den Anbietern von Gerätemanagement-Lösungen, einschliesslich Soti und VMware, zertifiziert. In der Schweiz sollen HP Engage Console und HP Engage Catalog noch im Verlauf des Februars verfügbar werden. www.value-hub.ch/pos-systems/hp-engage