Grossinvestor Axxion fordert Kopf von Sunrise-Präsident Kurer

Sunrise ist in der Krise (Bild: Kapi)
Sunrise ist in der Krise (Bild: Kapi)

Sunrise kommt nicht zur Ruhe. Im Konflikt um die Übernahme von UPC fordert der Luxemburger Grossinvestor Axxion nun die Absetzung von Sunrise-Verwaltungsratspräsident Peter Kurer.

Axxion habe die Abwahl von Präsident Peter Kurer und dem einfachen Mitglied Jesper Ovesen beantragt, Schreibt Sunrise in einer Aussendung. Die Ablösung solle auf die Agenda der nächsten ausserordentlichen Generalversammlung gesetzt werden. Sunrise werde den Antrag prüfen und sich zu gegebener Zeit äussern. Die Swisscom-Konkurrentin will den Schweizer Kabelnetzbetreiber UPC für 6,3 Milliarden Franken übernehmen. Die deutsche Freenet und mehrere andere Aktionäre sind gegen den Zukauf, der mit einer umfangreichen Kapitalerhöhung finanziert werden soll.