ETH-Roboter baut Pavillon einzig mit Schotter und Schnur

Bauroboter der ETH Zürich (Bild: Gramazio Kohler Research)
Bauroboter der ETH Zürich (Bild: Gramazio Kohler Research)

Einzig aus Schotter und Schnur erstellt ein Bauroboter einen Pavilion: Im Rahmen einer Ausstellung des Gewerbemuseums Winterthur zeigen Forschende der ETH Zürich ihr Werk. Die Zutaten für den "Rock Print Pavilion": 30 Tonnen Schotter und 120 Kilometer Schnur.

Die temporäre Installation auf dem Kirchplatz vor dem Gewerbemuseum Winterthur ist ein Forschungsprojekt von Gramazio Kohler Research, der ETH-Professur für Architektur und Digitale Fabrikation, und Teil der Ausstellung "Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine". Seit rund vier Wochen ist der Bauroboter "In situ Fabricator" am Werk, um die insgesamt elf Säulen in einer Höhe von drei Metern aufzubauen. Doch wie kann eine Struktur aus losem Schotter und Schnur so stabil sein, dass sie das acht Tonnen schwere Stahldach zu tragen vermag?

Das Phänomen nennt sich "Jamming", vom englischen Wort für Stau, Verklemmung abgeleitet. Im Zentrum des ETH-Forschungsprojekts "Design and Robotic Fabrication of Jammed Architectural Structures" steht die roboterbasierte Assemblierung von einfachem, losem und granularem Grundmaterial. Dank der Selbstverzahnung der Schotterstücke sowie der vom Roboter fortlaufend berechneten Anordnung der Schnur zwischen den Schotterschichten entsteht ein stabiles, hochbelastbares System.

Mit dem "Rock Print Pavilion" loten die Forschenden die Möglichkeiten der digitalen und robotischen Fabrikation in der Architektur aus. Auch der Recycling-Gedanke ist bei diesem Projekt zentral: Die Bauteile können auf einfache Weise rückgebaut und die Materialien wiederverwendet werden.

Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine Gewerbemuseum Winterthur 4.10.-4.11.2018

Eröffnung: 410., 18:30 Uhr.
- "Digitale Materialität": Einführung von Prof. Fabio Gramazio
- "Jammed Architectural Structures": Vortrag von Petrus Aejmelaeus-Lindström und Gergana Rusenova (in Englisch)
Öffentliche Führungen: Samstag, 6. Oktober 2018, 11 Uhr Sonntag, 14. Okt. 2018, 11 Uhr Samstag, 20. Okt. 2018, 11 Uhr Sonntag, 4. November, 14 Uhr

www.ethz.ch