Deutlicher Verdienstzuwachs für Logitech-Chef Bracken Darrell

Nähert sich der zehn Millionen Verdienstschallmauer: Bracken P. Darrell (Bild: Logitech)
Nähert sich der zehn Millionen Verdienstschallmauer: Bracken P. Darrell (Bild: Logitech)

Bracken P. Darrell, der globale Chef der schweizerisch-amerikanischen Computer-Zubehör-Spezialistin Logitech, streifte im vergangenen Jahr eine Vergütung von insgesamt rund 8,4 Millionen US-Dollar ein. Das ist ein deutliches Plus gegenüber den 7,2 Millionen, die er im Jahr davor ausbezahlt bekommen hat. Das Grundgehalt Darrells betrug im Fiskaljahr 2018/19 (per Ende März) auf 925'000 Dollar, wie aus einem aktuellen SEC-Filing ersichtlich ist.

Guerrino De Luca, der im September scheidende Verwaltungsratspräsident des Unternehmens mit Sitz im westschweizerischen Apples, kam bei einem Grundgehalt von 500'000 Dollar auf eine Gesamtentschädigung von knapp 1,9 Millionen. Im Jahr davor hatte De Luca noch knapp 1,6 Millionen Dollar verdient.