Verfasst von Fleischer/pte am 14.01.2017 - 00:56

Wer seine Fähigkeit, Phishing-Mails zuverlässig zu erkennen, als sehr hoch einschätzt, ist oft besonders schlecht darin, den versuchten Datenklau korrekt zu identifizieren. In einem Experiment hat sich gezeigt, dass auch erfahrene Internetnutzer nicht vor Betrug gefeit sind. Geleitet wurde die Studie mit 600 Teilnehmern von Jingguo Wang von der University of Texas at Arlington.

Verfasst von ictk am 13.01.2017 - 13:54

Die weltweiten IT-Ausgaben werden sich im Jahr 2017 gemäss einer aktuellen Prognose des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner auf 3,5 Billionen US-Dollar belaufen. Dies entspricht einem Wachstum gegenüber dem Jahr 2016 um 2,7 Prozent. In früheren Prognosen war Gartner noch von 3 Prozent Wachstum ausgegangen.

Advertorial

Auf offenen Standards basierende Netzwerkbetriebssysteme und Open Network Switches bieten gegenüber der traditionellen, proprietären Netzwerkinfrastruktur erhebliche Vorteile bezüglich Flexibilität, Kosten und des benötigten Know-hows.

Verfasst von ictk am 13.01.2017 - 13:37

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) setzen bei der Anwendungsentwicklung künftig auf die Openshift-Plattform der Open-Source-Spezialistin Red Hat. Hauptgrund für den Entscheid zum Wechsel auf eine container-basierte Open Source Architektur sei die rasant fortschreitende Digitalisierung und Mobilität sowie die damit in den nächsten Jahren zu erwartende extreme Zunahme von Applikationen, heisst es in einer Aussendung dazu.

Verfasst von ictk am 13.01.2017 - 12:31

Die auf digitales Banking fokussierte Crealogix partnert mit Deloitte bei der Ausbildung der neuen MiFID II Richtlinie. Gemäss Mitteilung stehe ab sofort für Finanzinstitute ein digitales Ausbildungsprogramm mit Fokus Anlegerschutz parat. Damit könnten Mitarbeitende und Management auf die Einführung der neuen Richtlinien vorbereitet werden.

Verfasst von ictk am 13.01.2017 - 10:15

Die Management- und Technologieberatung Bearingpoint ist in der Region Zentraleuropa mit den Kernländern Deutschland, Österreich und der Schweiz unter der Führung des gebürtigen Schweizers Marcel Nickler seit 2012 um 35 Prozent gewachsen. Zudem hat Bearingpoint in den letzten beiden Jahren neue Länderpräsenzen in Italien und Tschechien gegründet und zwei weitere Standorte in Rumänien eröffnet. Diese sechs Länder wurden nun in zwei neuen Regionen gebündelt: GCR (Germany, Czech Republic, Romania) und SIA (Switzerland, Italy, Austria).

Verfasst von ictk am 13.01.2017 - 09:50

Im Stade de Suisse in Bern gehen am 9. Februar die von Fujitsu Schweiz organisierten Storage Days 2017 über die Bühne. Der Event richtet sich in erster Linie an Kunden aus den verschiedensten Branchen sowie Partner und Sponsoren. Erwartet werden über 100 Teilnehmer.

Verfasst von redaktion am 13.01.2017 - 09:01

Apple muss sich wieder mit einer alten Klage von US-Verbrauchern beschäftigen, die dem iPhone-Konzern unfairen Wettbewerb bei Apps vorwerfen. Ein Berufungsgericht in San Francisco hob gestern Donnerstag die Entscheidung einer unteren Instanz auf, die die Kläger abgewiesen hatte. Das untere Gericht muss sich jetzt wieder damit befassen.

Verfasst von ictk am 13.01.2017 - 08:42

Der deutsche Autoriese Daimler investiert in den Lieferroboter-Entwickler Starship. Der Mercedes-Konzern beteiligte sich gemäss einer Starship-Aussendung an einer insgesamt 16,2 Millionen Euro schweren Finanzierungsrunde, an der auch verschiedene Finanzinvestoren wie Shasta Ventures, Matrix Partners oder Playfair Capital mit an Bord waren. Mit Daimler hatte Starship bereits im vergangenen Jahr den "Robovan“ entwickelt. Dabei handelt es sich um einen Lieferwagen, der als Basis für mehrere Zustellroboter dient.

Verfasst von ictk am 13.01.2017 - 08:21

Einem Medienbericht zufolge entdeckt die deutsche Bundesregierung täglich rund 20 hoch spezialisierte Hacker-Angriffe auf ihre Computer. Dabei habe einer pro Woche einen nachrichtendienstlichen Hintergrund. Auch gebe es immer wieder Hinweise, dass russische Spione Mitarbeiter von deutschen Bundestagsabgeordneten anwerben wollten.

Verfasst von ictk am 13.01.2017 - 08:12

Der Dienst App.net wird am 14. März vom Netz genommen. Dies gaben die Entwickler in einem Blogeintrag bekannt. Dem Service war es nicht gelungen, genug Nutzer anzulocken. Damit ist der ambitionierte Versuch, eine kostenpflichtige Twitter-Alternative ohne Werbung aufzubauen, definitiv gescheitert.