Verfasst von ictk am 29.06.2016 - 16:10

Der schweizerische Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung festgelegt, dass in der Bundesinformatik die elektronische Geschäftsverwaltung "Gever" künftig zentral, als IKT-Standarddienst, geführt werden soll. Zudem hat er die Erweiterung des bestehenden IKT-Standarddienstes für die Identitäts- und Zugangsverwaltung IAM beschlossen. Die Content Management Systeme (CMS) zur Bewirtschaftung von Webauftritten sollen aber vorerst noch nicht zentral geführt werden, so der Bundesrat in einem Communiqué dazu.

Verfasst von ictk am 29.06.2016 - 15:44

Die Microsoft Dynamics Spezialistin Alfapeople mit Sitz in Glattbrugg verstärkt ihr Team mit gleich fünf neuen Mitarbeitern. Neu an Bord sind Florian Korschin (Senior CRM Consultant), Kay Arnold (Senior CRM Consultant und Presales), Roger Flury (Senior Sales Manager CRM), Antonio Diaz Paz (Business Consultant AX) sowie Maris Orbidans (Dynamics AX Developer).

Advertorial

Der Administrator ist nicht nur dafür verantwortlich, dass die IT-Unterstützung der Mitarbeiter in den Fachabteilungen stets rundläuft. Vielmehr muss er auch dafür sorgen, dass neue Mitarbeiter möglichst schnell in ihren jeweiligen Tätigkeitsbereich einsteigen können. Doch dieser Onboarding-Workflow könnte deutlich schneller ablaufen als heute üblich.

Verfasst von ictk am 29.06.2016 - 15:28

Mit dem Via 52 und dem Via 62 hat das niederländische Unternehmen Tomtom (TOM2) zwei neue Navigationsgeräte lanciert, die sich direkt mit Smartphones verbinden lassen. Beide Geräte können darüber hinaus über Bluetooth als Freisprecheinrichtung genutzt werden und bieten Zugang zu Echtzeit-Verkehrsinformationen sowie Radarkamerawarnungen.

Verfasst von ictk am 29.06.2016 - 15:11

Die Schweizer Informatik Gesellschaft (SI) und die Swiss Informatics Research Association (SIRA) haben sich der Palarmentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit (Parldigi) angeschlossen. Also neue Trägerschaftsmitglieder wollen die beiden Organisationen künftig Parldigis Kurs mitgestalten und bei Open Access, Fintech und Sharing Economy mitreden, wie sie verlauten lassen.

Verfasst von ictk am 29.06.2016 - 14:56

Der Redmonder Softwareriese Microsoft bietet Nutzern älterer Windowsversionen noch bis 29. Juli ein Gratis-Upgrade auf Windows 10 an. Zuletzt erntete der US-Konzern jedoch Kritik, da versucht wurde, unwilligen Kunden das Upgrade als versehentlichen Download unterzujubeln. Jetzt kündigte der Konzern Besserung an und erklärte, das vielkritisierte Hinweisfeld für das Gratis-Upgrade zu überarbeiten.

Verfasst von ictk am 29.06.2016 - 11:51

Die SBB und der IT-Dienstleister Adesso mit Schweizer Sitz in Zürich verlängern ihre strategische Partnerschaft um weitere fünf Jahre. Und zwar bezieht sich die Zusammenarbeit auf den Bereich des Engineerings. Konkret geht es dabei gemäss Mitteilung um die Entwicklung von Individualsoftware sowie um entsprechende Wartungs- und Supportarbeiten.

Verfasst von ictk am 29.06.2016 - 10:28

Nach der "Brexit"-Abstimmung denkt der britische Mobilfunkriese Vodafone laut über eine Verlegung seines Hauptsitzes weg aus Grossbritannien nach. Gemäss dem Management sei es wichtig, weiterhin von der Freizügigkeit von Menschen, Kapital und Gütern zu profitieren, wie der Nachrichtensender BBC berichtete.

Verfasst von Manzey/pte am 29.06.2016 - 09:07

Das Videospiel "Crystallize", das Forscher der Cornell University zurzeit entwickeln, soll effektiv beim Erlernen einer neuen Sprache helfen, denn Anwender befinden sich darin alleine unter Fremdsprachigen. In einer Studie haben die Wissenschaftler herausgefunden, dass Spieler beim gemeinsamen Agieren sogar wesentlich mehr Wörter lernen als alleine auf sich gestellt.

Verfasst von ictk am 29.06.2016 - 08:57

Der deutsche Grosskonzern BASF mit Sitz in Ludwigshafen am Rhein hat sein Patentportfolio für organische Leuchtdioden (OLED) an das US-Unternehmen Universal Display für 87 Millionen Euro veräussert. Das OLED-Patentportfolio der Ludwigshafener umfasst über 500 angemeldete und erteilte Patente in 86 Patentfamilien weltweit, wie es in einer Mitteilung dazu heisst.

Verfasst von ictk am 29.06.2016 - 08:46

Die Alphabet-Tochter Google aus dem kalifornischen Mountain View will mit neuen Tools und Apps die Lehrer dieser Welt tatkräftig unterstützen. Mit neuen Programmen wie Expedition, Google Cast for Education, Google Quizzes und Kreativ-Apps für Google Chrome sollen alle Lehrer weltweit die Möglichkeit erhalten, ihre Schüler auf virtuelle Ausflüge in aller Welt zu begleiten.