crm

Verfasst von Karlheinz Pichler am 22.06.2018 - 15:12

Damit Unternehmen heute am Markt kundenzentriert, schnell und smart agieren können, muss Technologie nach Ansicht von Michael Nösges agil, rasch verfügbar und schnell ausrollbar sein. Im Interview mit ICTkommunikation erläutert der Vice President Switzerland & Austria bei Salesforce unter anderem, warum CRM im Softwarebereich noch über Jahre hinweg die höchsten Zuwächse verzeichnen wird und wie Salesforce künftig verstärkt Künstliche Intelligenz in der Interaktion zu den Kunden zum Einsatz bringt.

Verfasst von ictk am 14.06.2018 - 09:18

Das Psychiatriezentrum Münsingen (PZM) reorganisiert sich intern in Bezug auf ein neues Zuweisermanagement. Derzeit arbeitet das PZM in den Abteilungen gemäss Mitteilung noch mit verschiedenen Adressverzeichnissen und Systemen. Damit sei eine effiziente und effektive Bearbeitung der Zuweiser-Adressen allerdings kaum möglich. Daher gehe man nun einen Schritt weiter: sämtliche Adressdaten für Kommunikation, Marketing, Administration, Weiterbildung, Forschung, usw. sollen neu zentral in einem CRM-Tool verwaltet werden. Zum Einsatz kommen soll dabei die Glaux-Soft-Lösung "Evidence CRM4clinic".

Verfasst von ictk am 04.06.2018 - 13:21

Der Schweizer E-Payment Service Provider Datatrans setzt sowohl im Sales-Bereich als auch bei den Operations und im Marketing künftig auf eine CRM-Lösung der Badener BSI Business Systems Integration. Ziel sei die Begleitung der Kunden des auf technische Zahlungsverarbeitung im Online-Handel spezialisierten Unternehmens während des gesamten Lebenszyklus: von der Akquise über die Aufschaltung, die Betreuung und den Ausbau im produktiven Betrieb, bis hin zur Deaktivierung, heisst es in einer Aussendung dazu.

Verfasst von ictk am 29.05.2018 - 12:11

Wenn das diesjährige SAS Forum Switzerland am 30. Mai im Dolder Grand in Zürich über die Bühne geht, wird sich alles um Analytics, Künstliche Intelligenz (KI) sowie Internet of Things (IoT) drehen. An diesem Anlass, der bereits ausgebucht ist, wird gemäss den Angaben von SAS ein breiter Querschnitt der Schweizer Wirtschaft vertreten sein, von Coop über ABB bis hin zur Helsana, aber auch Marktführer aus dem Ausland wie Lufthansa, Glaxo Smith Kline oder DM Drogerie-Markt.

Verfasst von ictk am 25.05.2018 - 12:57

Die schweizerische Grossbank Credit Suisse verwendet für den Informationsaustausch mit externen Geschäftspartnern künftig die Zusammenarbeitslösung "Collaborationroom" von Brainloop. Anlass für den Einsatz dieses cloudbasierten Dienstes sei die Lancierung eines neuen Fonds gewesen, für den vertrauliche Kundeninformationen mit externen Asset Managern hochsicher ausgetauscht und bewirtschaftet werden müssen.

Verfasst von Kapi/ICTK am 25.05.2018 - 12:14

Künstliche Intelligenz (KI) gewinnt in der Vertriebsbranche, speziell etwa in Bezug auf Opportunity Insights, Lead-Priorisierung und Guided Selling, langsam aber stetig an Boden, und die Vertriebsteams erwarten, dass KI bis 2020 allgegenwärtig sein wird. Dies geht aus dem dritten "State of Sales-Bericht" des CRM-Spezialisten Salesforce hervor, für den über 2.900 Vertriebsprofis weltweit befragt wurden.

Verfasst von ictk am 10.05.2018 - 10:35

Laut dem vom Marktforschungsunternehmen IDC (International Data Corporation) halbjährlich veröffentlichten "Software Tracker" dominiert der in San Francisco angesiedelte Softwareriese Salesforce weiterhin den CRM-Markt. Laut dem Tracker hält Salesforce aktuell bei einem globalen CRM-Marktanteil von 19,6 Prozent, gefolgt von Oracle (7.1 Prozent), SAP (6.5 Prozent), Microsoft (4.0 Prozent) sowie Adobe (3.2 Prozent).

Verfasst von ictk am 27.04.2018 - 08:58

Accenture und Swisscom haben eine Partnerschaft besiegelt, um digitale Services beim Schweizer Telekommunikationsanbieter zukünftig schneller zu entwickeln und das Kundenerlebnis zu verbessern. Eckpfeiler des Projektes bildet die Digital Omni Channel Platform (DOCP) von Accenture.

Verfasst von Ch. Bühlmann/ictk am 19.04.2018 - 13:42

Mit dem Thema "Serviceprozesse digitalisieren" adressierte der diesjährige Software Contest in Bern ein ebenso aktuelles wie zukunftsträchtiges Thema. Beim direkten Live-Vergleich informierten sich fast einhundert Besucher über die digitalen Chancen im Servicegeschäft. Konkrete Kundenbeispiele sowie Ausblicke in die Bereiche IoT und Augmented Reality ergänzten das praxisnahe Contest-Drehbuch.

Verfasst von ictk am 13.04.2018 - 07:03

Service spielt in der digitalisieren Zukunft der Gebäudetechnik eine immer grössere Rolle. Doch der Kunde erwartet, dass dieser Service kundenzentriert und effektiv ist. Und spätestens dann kommt die nötige IT ins Spiel. Am 17. April geht in Bern der nunmehr 7. Software Contest über die Bühne, dieses Jahr zum genau passenden Thema "Serviceprozesse digitalisieren". Als Event-Partner haben wir ein Kontingent an Gratistickets im Wert von jeweils 380.- Franken zur Verfügung, die wir gerne an Sie als LeserIn von ICTkommunikation weitergeben würden.