Prozessoren

Qualcomm lanciert schnellsten Snapdragon Mobile-Chip

thumb

Die US-amerikanische Mobile-Chipherstellerin Qualcomm hat mit dem Snapdragon 810 und dem Snapdragon 808 seine zwei schnellsten Snapdragon Mobile-Chips präsentiert. Beide Chips unterstützen laut Hersteller 4K-Videos und LPDDR4-Speichertechnik und sollen in der zweiten Jahreshälfte 2014 auf den Markt kommen. Damit ausgestattete Android-Smartphones und -Tablets werden für das erste Halbjahr 2015 erwartet. Gefertigt werden die neuen Prozessoren mit 20 Nanometern Strukturbreite.

Halbleiterhersteller TSMC bis ins dritte Quartal komplett ausgelastet

thumb

Der nach Intel und Samsung weltweit drittgrösste Halbleiterhersteller Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) ist bis zum Ende des dritten Quartals produktionstechnisch komplett ausgelastet. Wie das taiwanesische Branchenportal Digitimes unter Berufung auf Industriekreise berichtet, verdankt das Unternehmen die gute Auslastung vor allem den Grossbestellungen durch Smartphone- sowie PC-Chip-Lieferanten.

Halbleitermarkt legt um 5 Prozent zu

thumb

Der weltweite Halbleitermarkt ist im vergangenen Jahr Berechnungen von Gartner zufolge umsatzmässig um 5 Prozent auf 315 Mrd. Dollar (228,34 Mrd. Euro) angewachsen. Dies trotz der PC-Flaute. Nach einem schwachen Start habe der Markt im zweiten und dritten Quartal angezogen und sich im vierten Quartal eingependelt, erläutert Andrew Norwood von Gartner. Dabei habe die Branche mit viel Gegenwind zu kämpfen gehabt.

Prozessoren: Intel gibt am meisten für Forschung aus

thumb

Rechnet man die Ausgaben für R&D (Research and Development) der grössten zehn Prozessorenherstellr zusammen, so entfallen 37 Prozent allein auf den US-Hightech-Riesen Intel. Damit verweist die Chipkönigin alle anderen klar auf die Plätze. Intels R&D Budget war mehr als 3x so hoch wie das des Zweitplatzierten: Qualcomm.

In der US-Chip-Branche bleiben Innovation zusehends auf der Strecke

thumb

Venture-Kapital-Firmen investieren in den USA nicht mehr so viel in Chips, und wenn, dann eher in Projekte ausser Landes. Das bereitet vielen Halbleiter-Unternehmen in den USA derzeit grosse Sorgen. Deswegen ist unklar, wie in Zukunft grosse Innovationen finanziert werden sollen, so das Fazit der International Solid State Circuits Conference in San Francisco, an der langjährige Chefs und Investoren der Branche teilgenommen haben.