Software

Steigende Akzeptanz für kostenpflichtige App-Abos

Apps: Kostenpflichtige Abonnements beliebt (Bild: Pixabay)

Das weltweite Interesse an kostenpflichtigen App-Abonnements, gemessen an der Anzahl von Personen, die diese Anwendungen installieren und auch bezahlen, ist 2018 binnen Jahresfrist um 32 Prozent gestiegen. Das zeigt der "2018 Mobile App Engagement Index" des Marketingunternehmens Liftoff und der Plattform Leanplum.

I-Pic: Smarte Software verpixelt Unbeteiligte

Gesichter werden erkannt und bei Bedarf gepixelt (Foto: youtube.com)

Forscher vom Max-Planck-Institut für Software-Systeme haben mit "I-Pic" eine neue Software entwickelt, die verhindert, dass Menschen als Unbeteiligte auf Fotos in anderer Leutes Facebook-Auftritt erscheinen. Der smarte Algorithmus verpixelt Gesichter unbeteiligter Personen auf Bildern und macht sie damit unkenntlich. Die Gesichter von absichtlich abgelichteten Personen werden aber scharf darstellt.

Google rüstet Suchmaschine mit neuen Funktionen auf

Google kündigt neue Funktionen für seine Search Engine an (Logo: Google)

Der US-amerikanische Internetgigant Google hat neue Funktionen für seine Suchmaschine lanciert. Mit künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen werde man daran arbeiten, Informationen weiter zu personalisieren und jedem zugänglich zu machen, liess Ben Gomes, einer der Verantwortlichen für die Suchmaschine, in San Francisco verlauten.

Mozilla bringt VR-Browser Firefox Reality

Bild: Mozilla

Die gemeinnützige Mozilla Foundation hat ihren ersten Browser für Virtuelle Realität (VR) und Erweiterte Realität ("Augmented Reality", AR) veröffentlicht. In einem Blogbeitrag von Dienstag präsentierte Mozilla "Firefox Reality". Die Version 1.0 des VR-Browser Firefox Reality steht nun in den App Stores Viveport, Oculus und Daydream zum Download bereit.

Deutschland: Gesundheits-App Vivy startet für Millionen Krankenversicherte

Bild: Vivy

Millionen Versicherte sollen ab heute Montag in Deutschland ihre Gesundheitsdaten über eine neue Smartphone-App verwalten können: In der digitalen Akte "Vivy" können etwa Befunde, Laborwerte und Röntgenbilder gespeichert und mit dem behandelnden Arzt geteilt werden. Dahinter stehen 13 gesetzliche und zwei private Krankenversicherungen mit 13,5 Millionen Versicherten. Das Angebot ist kostenfrei und für Android- und iOS-Betriebssysteme verfügbar.

Salesforce rüstet Sales Cloud weiter auf

Symbolbild: Salesforce

Die US-amerikanische CRM-Spezialistin Salesforce kündigte Weiterentwicklungen ihrer Sales Cloud an, die einen schnelleren, intelligenteren und integrierteren Verkaufsprozess vom Lead bis zum Abschluss ermöglichen sollen. "Jetzt können Unternehmen den gesamten Verkaufsprozess vom Marketing über den Vertrieb bis hin zur Rechnungsstellung direkt über Salesforce abwickeln," verspricht die SAP-Rivalin.

E-Mail-Marketing: Adobe erweitert "Campaign" mit weiteren Markenkanälen

Mit neuen Erweiterungen von "Campaign" will Adobe Vermarkter in die Lage versetzen, personalisierte Erlebnisse über alle Geräte und Kanäle hinweg, einschliesslich E-Mail, zu erstellen. Durch die engere Verzahnung von E-Mail-Marketing mit Content-Workflows und anderen Marketingkanälen will Adobe gemäss Mitteilung Marken dabei unterstützen, ihre Beziehungen und zu den Kunden zu vertiefen.

Analyse-Tool spürt Schwachstellen in Software auf

Forscher der Boston University und des Research-&-Development-Spezialisten Draper haben ein System entwickelt, mit dessen Hilfe potenzielle Schwachstellen in Software künftig deutlich schneller und effizienter aufgespürt werden können. Das neuartige Tool setzt dabei auf maschinelles Lernen und Neuro-linguistisches Programmieren (NLP), um automatisch verschiedene für Hacker leicht angreifbare Stellen im Quellcode von C- und C++-Software ausfindig zu machen.

Veeam lanciert Verfügbarkeitslösung für Nutanix AHV Hypervisor

Die auf Daten Management fokussierte Veeam Software mit Zentrale im innerschweizerischen Baar hat mit "Veeam Availability for Nutanix AHV" eine Lösung lanciert, mit der Unternehmen die permanente Verfügbarkeit von Anwendungen und Daten auf Nutanix-AHV-Hypervisoren sicherstellen können. Die Verschränkung der Nutanix Enterprise Cloud Platform mit dem Daten-Management der Hyper-Availability Platform der Innerschweizer soll dabei eine Multi-Cloud-Umgebung mit hoher Verfügbarkeit und Scale-out-Fähigkeiten ermöglichen, wie es in einer Aussendung dazu heisst.