Pentagon vergibt Milliardenauftrag an Microsoft

Microsoft gewinnt Milliardenauftrag des Pentagons (Logo: MS)

Im Bieterrennen um einen Milliardenauftrag des US-Verteidigungsministeriums hat sich letztlich der Software-Gigant Microsoft mit Sitz in Redmond im US-Bundesstaat Washington durchgesetzt. Gemäss einer Pentagon-Aussendung soll Microsoft das sogenannte Jedi-Projekt zum Aufbau eines Cloud-Systems für alle Teilstreitkräfte des US-Militärs übernehmen. Der Vertrag umfasst ein monetäres Volumen von zehn Milliarden Dollar (9,93 Mrd. Schweizer Franken) und läuft über zehn Jahre.

Azure von der Pike auf

Symbolbild: Microsoft

Am 1. Februar werden es bereits zehn Jahre, dass Microsoft Azure am Markt verfügbar ist. Dabei handelt es sich um eine Computing-Plattform, die sich mit Diensten wie SQL Azure oder Appfabric in erster Linie an Softwareentwickler richtet. Die Nutzer von Microsoft Azure setzen Infrastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service (PaaS) und Software as a Service (SaaS) ein. Die Microsoft Azure Platform bietet den Anwenderunternehmen neue Dienste, so beispielsweise eine Datenbank und eine neue Version des .Net-Frameworks.

Vertriebspartnerschaft mit Microsoft schiebt Cloud-Geschäft von SAP an

SAP profitiert von Cloud-Partnerschaft mit Microsoft (Bild: SAP)

Beim deutschen ERP- und Cloud-Riesen SAP sind die New Cloud Bookings im dritten Quartal des laufenden Fiskaljahres um 39 Prozent auf 572 Mio. Euro (währungsbereinigt um 34 Prozent) beziehungsweise um 51 Prozent ohne das "Infrastructure-as-a-Service" (IaaS)-Angebot gestiegen. Eine neue Partnerschaft mit Microsoft habe dabei 18 Prozentpunkte zum Wachstum der New Cloud Bookings in Höhe von 39 Prozent im dritten Quartal beigetragen, teilt der Konzern via Aussendung mit.

Der Betrieb von SAP in Microsoft Azure

Bild: zVg

Um SAP-Lösungen zu betreiben, ist es nicht unbedingt notwendig, eigene Server zu installieren. Microsoft Azure ermöglicht den Cloud-Betrieb von SAP-Technologien. Eine Bestandesaufnahme der wichtigsten Fragen zur Public-Cloud-Lösung SAP on Azure von Microsoft und zu weiteren SAP-Lösungen gibt Roger Lussi, Deputy Head of SAP Technology der IT-Dienstleisterin GIA Informatik.

Spiele-Publisher EA plant Cloud Gaming

Der Spiele-Konzern Electronic Arts (EA) plant einen Testlauf für einen eigenen Cloud-Gaming-Service. Videospiele in der Cloud würden nur auf dem firmeneigenen Server stattfinden, wodurch EA die Spiele regelmässig erweitern und aktualisieren kann, unabhängig von der Leistungsfähigkeit der User-Computer. "Cloud Gaming wird kommen. Die Frage ist nicht ob, sondern wann", sagt EA-CTO Ken Moss.

Zibris wird Distributorin für die Netstream-Cloud

Zibris wird exklusive Distributorin für die Netstream-Cloud (Logo: Zibris)

Die Cloud-Lösungen von Netstream sollen künftig nur noch via Channel verkauft werden. Als exklusive Distributionspartnerin hat sich die Zürcher Cloud-Anbieterin die Luzerner Zibris ausgesucht. Den direkten Verkauf von Cloud-Lösungen überlasse man damit Microsoft, Google, AWS, Swisscom und Co, teilt Netstream mit. Die Partnerschaft mit Zibris soll sowohl Resellern als auch Endkunden klare Vorteile bringen, heisst es.

Microsoft Cloud startet mit Rechenzentren in den Regionen Zürich und Genf

Start für Microsoft aus der Cloud in der Schweiz (Illustration: Pxhere/ Mohamed Hassan)

Die Microsoft Cloud Rechenzentren in den Regionen Zürich und Genf haben heute ihren Betrieb aufgenommen und bieten ab sofort lokale Datenhaltung sowie Geo-Redundanz. Gestartet wird gemäss Mitteilung mit mehr als 30 Kunden und Partnerorganisationen als "early adapters". Zu diesen gehören unter anderem UBS, Swiss Re, die Mobiliar, BKW, Skyguide, Stadt Zug, Exploris Health und Swisscom.

HPE bietet hybride Cloud als Service für VMware-Anwenderunternehmen

HPE Synergy ist in Verbindung mit Greenlake nun auch für Vmware-Kunden verfügbar (Bild: HPE)

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat VMware Cloud Foundation als Dienstleistung angekündigt. Durch die Integration von HPE Greenlake und HPE Synergy mit VMware Cloud Foundation sollen gemeinsame Kunden alle Anwendungen, Tools und Daten an Ort und Stelle lassen und gleichzeitig die Vorteile einer Cloud und Composable Infrastructure nutzen können, verspricht der IT-Riese.

Seiten

Cloud abonnieren