ZHAW und FHNW digitalisieren Schweizer Dialekte

Symbolbild: Lumos/Laura Kneisel/Kulturwissenschaften

Die beiden Hochschulen ZHAW (Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften) und FHNW (Fachhochschule Nordwest Schweiz) rufen zu einer Datensammlung von Schweizer Dialekten in der gesamten Deutschschweiz auf. Die Bevölkerung kann ab sofort mithelfen, indem sie mit einer einfachen App Sprachaufnahmen erstellt. Mit den digitalisierten Dialekten können wichtige Computerprogramme trainiert werden.

AI made in Europe: Claire und ZHAW eröffnen Büro in Zürich

Symbolbild: Pixabay/ Geralt

Die auf Künstliche Intelligenz (KI) ausgerichtete Non-Profit-Organisation Claire (Confederation of Laboratories for Artificial Intelligence Research in Europe) eröffnet im Zuge ihrer Europa-Expansion neue Büros in Oslo, Paris, Brüssel und Zürich. Das Office von Clair Switzerland wird im Rahmen einer Office Launch Roadshow am 26. Mai gemeinsam mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HWAZ) in der Limmatstadt eröffnet.

ZHAW gründet Zentrum für Künstliche Intelligenz

Thilo Stadelmann (links) und Mark Cieliebak sind die Initianten des neuen Centre for Artificial Intelligence an der ZHAW (Bild: zVg)

Das automatische, juristische Prüfen von Verträgen, digitales Notenlesen oder die optische Qualitätskontrolle medizinischer Implantate: nur drei von vielen Anwendungsbeispielen auf Grundlage Künstlicher Intelligenz (KI) – entwickelt an der ZHAW School of Engineering. Das Forschungsvolumen in diesem Bereich sei in den vergangenen Jahren stark gewachsen, teilt die ZHAW dazu mit. Mit der Gründung des Centre for Artificial Intelligence (CAI) reagiere die School of Engineering nun auf diese steigende Nachfrage.

ZHAW abonnieren