Wirecard mit optimistischem Ausblick für 2019

Sieht sich gut auf Kurs: Wirecard (Bild: Wirecard)

Der deutsche Zahlungsabwickler Wirecard sieht sich angesichts des jüngsten Geschäftsverlaufs auf Kurs zu seinen Wachstumszielen. "Wir hatten ein sehr starkes viertes Quartal, das die Entwicklung des dritten Quartals vollkommen fortsetzt", sagte Vorstandschef Markus Braun. "Auf dieser Basis bestätigen wir unser Ziel vollkommen." Der Konzern hatte sich für das vergangene Jahr einen Anstieg des Betriebsgewinns (Ebitda) auf 550 bis 570 Mio. Euro vorgenommen. Ein Jahr zuvor waren es 413 Mio. Euro.

Deutsche Fintechs sammelten für 2018 über eine Mrd. Euro ein

Deutsche Fintech-Startups sammeln haufenweise Geld ein (Bild: Pixabay/Angelo Lucas/COO)

Deutsche Finanz-Startups ("Fintechs") haben so viel Geld von Investoren eingesammelt wie nie zuvor: Dank eines starken Jahresendes warben sie 2018 erstmals mehr als 1 Mrd. Euro ein, um ihre Geschäfte wie Online-Vermögensverwaltungen, Zinsvergleiche oder digitale Zahldienste voranzutreiben. 1,1 Mrd. Euro flossen in die Wachstumsfirmen, zeigen Zahlen der Beratungsfirma Barkow Consulting. Das ist ein Wachstum um 55 Prozent gemessen am Vorjahr.

Google plant Billion-Dollar-Campus in New York

Google plant Milliardeninvestition in New York (Logo: Google)

Nach Amazon und Apple hat auch Google eine milliardenschwere Standort-Investition in den USA angekündigt: In New York werde für mehr als eine Milliarde Dollar ein neuer Campus entstehen, teilte der Internet-Konzern mit. In der Metropole arbeiteten bereits 7000 Angestellte. Diese Zahl könne sich durch die neuen Investitionen in den kommenden zehn Jahren verdoppeln. Für New York als Standort spreche die grosse Zahl der Talente von Weltrang und deren Diversität. Der Einzug in die neuen Gebäude solle bis 2020 beginnen.

Rekordinvestitionen in europäische Startups

Symbolbild: Karlheinz Pichler

Die Investitionen in europäische Startups haben dieses Jahr laut einer Studie den Rekordwert von rund 23 Mrd. Dollar erreicht. 2013 seien es erst 5 Mrd. Dollar gewesen, schreibt der Wagniskapitalgeber Atomico in seinem jährlichen Bericht zur europäischen Tech-Industrie. Europa habe in den vergangenen 15 Jahren 61 neue Unternehmen mit einer Bewertung von mehr als einer Milliarde Dollar hervorgebracht. Allein heuer hätten 17 Firmen diese Marke überschritten.

Amazon testet kassenloses Bezahlen in grösseren Läden

Symbolbild: Wikimedia/Sounder Bruce/ Creative Commons

Amazon arbeitet daran, auch auf grösseren Ladenflächen das Einkaufen ohne Kassen zu ermöglichen. In den Amazon-Go-Geschäften registrieren Kameras und andere Sensoren, welche Artikel die Kunden aus den Regalen nehmen. Um die Waren zu kaufen, verlässt man damit einfach den Laden und der Betrag wird vom Amazon-Konto abgebucht. Die ersten sieben solcher Geschäfte in Seattle, Chicago und San Francisco den USA sind eher klein und haben eine eingeschränkte Warenauswahl.

Facebook auf der Suche nach einer neuen Goldgrube

Facebook muss sich nach neuen Werbemöglichkeiten umsehen (Bild: Pixabay)

Facebook steht ein Umbruch in seinem Werbegeschäft bevor, der die jahrelang auf Hochtouren laufende Geldmaschine des Online-Netzwerks abbremsen wird: Die Mitglieder teilten ihre Beiträge verstärkt im kleineren Freundeskreis statt im Newsfeed, der bisher das Herzstück der Facebook-Nutzung war, wie Gründer und Chef Mark Zuckerberg erläuterte. Facebook muss deswegen sein Geschäft umbauen – und tastet sich erst zu einer Lösung durch. Denn aktuell kommen die Milliardengewinne des Online-Netzwerks fast ausschliesslich aus dem Newsfeed, der viel Platz für Anzeigen bietet.

Toyota und Softbank partnern bei autonomen Fahren zusammen

Autonomes Fahren: Toyota partnert mit Softbank (Logo: Toyota)

Toyota und der japanische Technologiekonzern Softbank wollen gemeinsam selbstfahrende Autos entwickeln. Durch die Zusammenarbeit sollten Kosten gespart und Know-how in den Zukunftstechnologien im Automobilbereich gesichert werden, teilten beide Firmen mit. Sie kündigten dazu die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens namens "Monet" (Mobility Network) an, an dem Softbank einen Anteil von 50,25 Prozent halten soll. Softbank-Chef Masayoshi Son sagte, die Zusammenarbeit werde zu einer tieferen Partnerschaft beider Unternehmen führen.

Huawei bläst mit neuem 7-Nanometer-Chip zum Angriff auf Qualcomm

Huawei (Foto: Karlheinz Pichler)

Der chinesische Huawei-Konzern kämpft mit einem neuen Hochleistungs-Chip gegen die Dominanz des Rivalen Qualcomm in hochwertigen Android-Smartphones an. Huawei präsentierte auf der Technik-Messe IFA in Berlin das System-on-a-Chip Kirin 980, das unter anderem mehr Leistung für Anwendungen auf Basis künstlicher Intelligenz bieten soll. Es ist der erste kommerziell verfügbare Smartphone-Chip, der mit 7- Nanometer-Strukturbreiten gefertigt wird, wodurch mehr Transistoren auf die gleiche Fläche passen.

Niedersachsen will rund eine Mrd. Euro in Digitalisierung investieren

Rund eine Milliarde Euro will das deutsche Bundesland Niedersachsen bis 2022 in digitale Infrastruktur, Plattformen und Projekte investieren. Die rot-schwarze Landesregierung hat sich in ihrem teilweise vorab geleakten Masterplan zum Ziel gesetzt, dass bis 2025 alle Haushalte mit gigabitfähigen Festnetz-Anschlüssen versorgt sind. Bei Gewerbegebieten, Seehäfen sowie den Schulen und Hochschulen des Landes soll das bereits 2021 erreicht sein. Dafür sollen Förderung vereinfacht und Verfahren entbürokratisiert werden.

United Internet und Deutsche Telekom partnern bei Glasfaserausbau

Die Deutsche Telekom und der Mobilfunkanbieter United Internet wollen beim Glasfaserausbau in Deutschland kooperieren. Deutsche-Telekom-Chef Tim Höttges hatte in einem Interview mit der Funke-Mediengruppe gesagt, er biete United-Internet-Chef Ralph Dommermuth verbindlich an, gemeinsam fünf Millionen Haushalte an das schnelle Breitbandnetz anzuschliessen. Es habe bereits direkte Kontakte gegeben, in vielen Punkten seien sich beide Seiten einig, sagte Dommermuth.

Seiten

Wirtschaft & Entwicklung abonnieren