GIA Informatik erhält ISAE 3402-Attest

Kurt Stuber (Bild: zVg)

Die Schweizer IT-Dienstleisterin GIA Informatik mit Sitz in Oftringen hat von einer unabhängigen Auditstelle das Attest ISAE 3402 erhalten (ISAE = International Standard on Assurance Engagements). Die staatlich beaufsichtigte Revisionsgesellschaft bestätigt damit, dass das IT-Unternehmen allen Normen konform operiert und das interne Kontrollsystem reibungslos vonstatten geht.

Weko büsst mehrere IT-Firmen wegen Preisabsprache bei Nationalbank-Aufträgen

Gebäude der Schweizer Nationalbank in Bern (Bild: Baikonur/ CC BY SA 3.0)

Die schweizerische Nationalbank (SNB) betreibt für ihre Datenkommunikation teilweise ein eigenes Datennetz (optisches Netzwerk). Dafür kauft die Notenbank bei IT-Unternehmen Netzwerkkomponenten ein. Bei einem Auftrag zur Beschaffung solcher Komponenten ist es offenbar unter den offerierenden Lieferanten Dacoso, Infoguard, IT District und der Herstellerin Adva zu einer Preisabsprache gekommen.

ABB geht in die Google Cloud

ABB weitet Cloud-Strategie mit Google aus (Bild: ABB)

Der Schweizer Hightech-Konzern ABB setzt im Rahmen seiner organisationsweiten "Rationalisierung des IT-Betriebs" (Codename: Programm RIO/ Rationalizing IT Operations) auf die Google Cloud. Das Programm ziele darauf ab, die Skalierbarkeit und Belastbarkeit der Infrastrukturdienste für alle ABB-Geschäftsbereiche weiter zu erhöhen, heisst es in einem Communiqué dazu.

Digitec Galaxus Studie: Öko- und Nachhaltigkeitslabels spalten die Geschlechter

Öko- und Nachhaltigkeitslabels (Bild: zVg)

Beim Schweizer Online-Händler Digitec Galaxus achtet jeder dritte Kunde beim Einkauf auf Öko- oder Nachhaltigkeitslabels. Am häufigsten sei dies bei Lebensmitteln und Kleidern der Fall. Bei Uhren, Schmuck und Sextoys dagegen würden die Gütesiegel kaum interessieren, wie eine Untersuchung des zu 75 Prozent der Migros gehörenden Unternehmens zu Tage schürfte. Der Nachhaltigkeit besonders verpflichtet fühlen sich demnach Frauen und Westschweizer.

Mit künstlicher Intelligenz Stromverbrauch steuern

Bild: Judith Wirth/iHomeLab

Wenn viele elektrisch betriebene Geräte gleichzeitig eingeschaltet werden, verursacht dies Lastspitzen, die bei den Energieversorgungsunternehmen zu hohen Netznutzungskosten führen. Forschende der Hochschule Luzern (HSL) haben mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz nun eine Lösung entwickelt, um diese Lastspitzen zu glätten. So würden die Verteilnetze nicht über Gebühr belastet und die Anwender sparten Geld, teilt die HSL mit.

Terreactive errichtet für Kantonspolizei Zürich ein Security Operations Center

Urs Rufer, CEO von Terreactive (Bild: zVg)

Die auf den Betrieb und die Überwachung von IT-Sicherheitsinfrastrukturen fokussierte Terreactive hat einen Millionenauftrag seitens der Kantonspolizei (Kapo) Zürich an Land gezogen. Das Unternehmen mit Sitz in Aarau werde bei der Kapo ein Security Operations Center (SOC) aufbauen und die zentrale Log-Management-Komponente (ZLMK) weiterentwickeln. Das gesamte Auftragsvolumen beträgt 8,3 Millionen Franken.

E-Voting-Diskurs mit ausländischen Experten

Bild: Archiv

Der Bund und die schweizerischen Kantone haben mit in- und ausländischen Experten einen breit angelegten Dialog über E-Voting in der Schweiz geführt. Nun liegen laut Mitteilung der Bundeskanzlei die Ergebnisse des Dialoges vor. Sie sollen nun in die rechtlichen und technischen Grundlagen des Versuchsbetriebs einfliessen, die derzeit überarbeitet werden.

Stabsübergabe bei Kilchenmann besiegelt

COO Adriano Beti (Bild: zVg)

Die auf Kommunikations- und Präsentationstechniken fokussierte Kilchenmann hat die Stabsübergabe an die nächste Generation und den MBO-Prozess (Management Buyout) unter Dach und Fach gebracht. Gemäss Mitteilung rücken der 44-jährige Adriano Beti sowie der 35-jährige Rolf Aegerter in der Geschäftsleitung der zu 100 Prozent inhabergeführten Firma für Urs Hirsbrunner nach, der sich Ende März 2021 nach 40 Jahren aus dem Unternehmen zurückziehen werde.

Seiten

Schweiz digital abonnieren