F5 lanciert SaaS-Plattform für App-Security

Bild: F5

Die auf Application Delivery Networking und Anwendungssicherheit ausgerichtete F5 mit Zentrale in Seattle bietet seine diesbezüglichen Services neu auf der Basis einer einheitlichen SaaS-Plattform an: Konkret sollen die F5 Distributed Cloud Services dazu dienen, Sicherheit, Multi-Cloud-Networking und Edge-basierte Lösungen in einem leicht bedienbaren SaaS-Angebot zusammenzuführen. Als erste neue Lösung für die Plattform präsentiert die US-amerikanische Anbieterin Distributed Cloud WAAP (Web Application and API Protection).

Commvault bringt SaaS-Lösung für Backup und Wiederherstellung

Logo: Commvault

Die Backup- und Archivierungsspezialistin Commvault hat für Unternehmen, die ihre lokalen, Cloud-basierten und hybriden Daten schützen wollen, mit Metallic ein neues SaaS-Angebot (Software as a Service) lanciert. Der Dienst könne die gängigsten Anwendungsfälle bedienen und sei skalierbar sowie innerhalb von 15 Minuten einsatzbereit, verspricht der Konzern mit Zentrale in Tinton Falls im US-Bundesstaat New Jersey.

Riverbed beschleunigt SaaS-Anwendungen

Bringt SaaS Accelerator: Riverbed (Logo: Riverbed)

Die auf die Optimierung digitaler Performance-Lösungen fokussierte Riverbed hat mit dem SaaS Accelerator ein neues Produkt lanciert, das die Performance von SaaS-Anwendungen wie Office 365, Salesforce, Servicenow und Box verbessern soll. Das Unternehmen mit Zentrale in San Francisco verspricht eine Beschleunigung bis um den Faktor 10. Kombiniert mit Riverbeds End User Experience Monitoring könne man nun die Leistung von SaaS-Anwendungen direkt in Echtzeit messen, überwachen und dann per SaaS Accelerator optimieren.

SaaS abonnieren