Peripherie

Japan: Roboter in Wolfsgestalt gegen Wildschweizplage

thumb

Japan stöhnt unter einer grossen Plage von Rehen, Hirschen und Wildschweinen. Weil sich die Tiere so rasch vermehren und immer grössere land- und forstwirtschaftliche Schäden anrichten, greifen manche Gemeinden auf eigenwillige Methoden zurück. Etwas besonders Kurioses liess sich eine Firma auf Japans nördlichster Hauptinsel Hokkaido einfallen. Zusammen, mit der Universität Tokio hat sie einen Roboter in Wolfsgestalt zur Abschreckung von Wildschweinen und Rehen gebaut.

Apple Watch: Behebung der LTE-Störung mit Software-Uptdate

thumb

Die US-amerikanische iPhone-Erfinderin Apple hat kurz vor der Markteinführung ihrer ersten Uhr mit LTE-Anschluss Probleme bei der Mobilfunkanbindung eingeräumt. Die Funktionsstörung könne in einigen Fällen auftreten, wenn sich die Apple Watch unaufgefordert mit WLAN-Netzen ohne Internetzugang dahinter verbinde, bekannte der IT-Riese aus Cupertino. Es werde nach einer Lösung für ein Softwareupdate gesucht.

Samsung darf autonomes Fahren in Kalifornien testen

thumb

Der südkoreanische Elektronikriese Samsung hat von den US-Behörden die Genehmigung bekommen, in Kalifornien Tests für autonomes Fahren durchzuführen. Der Konzern wolle dabei Sensoren und selbst entwickelte Software ausprobieren, heisst es. In Kalifornien sind die Südkoreaner damit aber nicht alleine, denn auch Apple sowie Alphabet mit der Division Waymo führen entsprechende Versuche durch.

Gamescom: Microsoft lanciert Age of Empires 4

thumb

Der US-Softwareriese Microsoft hat kurz vor der Eröffnung der Kölner Spielemesse Gamescom (23. bis 26. August) den vierten Teil des Echtzeitstrategiespiels "Age of Empires" vorgestelltt. Die Redmonder zeigten einen Trailer, der verschiedene Epochen der Menschheitsgeschichte anschnitt. Ingame-Grafik präsentierte Microsoft allerdings nicht, genauso wenig wie einen konkreten Veröffentlichungstermin des exklusiv für Windows 10 entwickelten Spiels.

Konica Minolta lanciert neue Plattform für Business-Process- und Print-Management

thumb

Mit Genius hat der japanische Hightechriese Konica Minolta eine neue Plattform vorgestellt, die unternehmensweit optimierte Geschäftsprozesse sowie Dokumenten-, Flotten- und Print-Management in einer Anwendung ermöglichen soll. Wobei die Plattform laut den Angaben aus den Produkten Genius MFP und Genius BPM (Business Process Management) besteht.