Peripherie

IFA 2016: "360 Camera" zum Anstecken

thumb

Zwei 210-Grad-Objektive und eine Befestigungsmöglichkeit am Smartphone - und ein Rundumpanorama lässt sich überall aufnehmen: Mit seiner neuen 360-Grad-Kamera will die Alcatel-Marke TCL künftig bei Higfhtech-affinen Usern punkten. Im Rahmen der IFA 2016 hat der chinesische Hersteller gleich zwei verschiedene Ausführungen seiner neuen Kamera präsentiert - ein rundes Modell und eines mit flachem Gehäuse. Im ersten Quartal 2017 soll die "360 Camera" in Deutschland für 100 Euro auf den Markt kommen.

Drohnen-Festival auf der Pariser Champs-Elysées

thumb

Drohnen-Anhänger haben die Pariser Prachtallee Champs-Elysées in Beschlag genommen. Beim ersten Drohnen-Festival, zu dem die französische Hauptstadt eingeladen hatte, kamen zahlreiche Drohnenpiloten auf ihre Kosten. Auf dem berühmten Boulevard steuerten sie ihre Fluggeräte zwischen Hindernissen hindurch und lieferten sich Wettkämpfe. Viele der Drohnen stürzten wegen der Schwierigkeit des Parcours schon vor dem Ziel ab.

Nachfrage nach Druckern in Westeuropa rückläufig

thumb

Zwar ist das papierlose Büro noch in weiter Ferne, aber der Nachfragerückgang im Druckermarkt legt offen, dass mehr und mehr Geschäftsvorgänge digitalisiert werden. Gemäss einer Studie der Marktforscher von IDC (International Data Corporation) sind die Verkäufte von Druckern und Multifunktionsgeräten in Westeuropa im zweiten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 5,8 Prozent zurückgegangen.

Canon mit neuen A3-Farb-Multifunktionssystemen

thumb

Mit der "Imagerunner Advance C5500"-Serie hat der japanische Elektronikriese Canon fünf neue Multifunktionssystemen laniert. Die A3-Farbdrucker sollen gemäss den Angaben des Unternehmens mit intelligenten Dokumenten-Workflows für mehr Produktivität sorgen und die Druckkosten im Unternehmen verringern. Die Serie soll zusammen mit einer neuen übergreifenden "Imagerunner Advance“-Plattform eingeführt werden, welche hochentwickelte Druck-Management-Funktionen mit besonders einfacher Bedienbarkeit verbinde.

VW und LG planen gemeinsame Plattform für Connected Cars

thumb

Zusammen mit dem südkoreanischen Elektronikriesen LG Electroniics, und nicht etwa mit Google oder Apple, will der deutsche Volkswagen-Konzern eine eigene Plattform für vernetzter Autos entwickeln. Dabei soll die Plattform auf Cloud-Services setzen, die dem Fahrer nahtlose digitale Zugänge zu Diensten wie intelligenter Haustechnik oder ortsbasierten Services liefert.

Erstmals Künstliche-Intelligenz-basierter Film in Cannes

thumb

Die international tätige Werbeagentur Saatchi & Saatchi hat beim "New Director Showcase" im Rahmen des zum 26. Mal durchgeführten "Lions International Festival of Creativity" in Cannes einen mit AI (Artificial Intelligence) hergestellten Film unter die 19 von Toptalenten präsentierten Filme gemischt. Die Zuschauer im Palais de Festival waren herausgefordert, den "Hochstapler" in einem sogenannten Turing-Test zu erkennen.