News

Ridesharing: Juno startet Testlauf in New York

thumb

Der Markt für Ridesharing-Apps bekommt mit "Juno" einen neuen Mitbewerber, der zumindest in den USA sogar dem derzeitigen Branchen-Primus Uber gefährlich werden könnte. Im Frühjahr soll der Testbetrieb in New York City starten. Um sich durchzusetzen, will man vor allem bei den Fahrern punkten. Diese werden nur akzeptiert, wenn sie Bestnoten in ihren User-Bewertungen aufweisen. Dafür werden sie aber auch am Unternehmen beteiligt.

Google bezieht neues Entwicklungszentrum in München

thumb

Der im kalifornischen Mountain View situierte US-amerikanische Internet-Gigant Alphabet Inc. (Google) will an seinem Standort in München Hunderte neue Jobs schaffen: Am 8. April wird ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum eröffnet, in dem langfristig bis zu 800 Beschäftigte arbeiten sollen. Neben IT-Spezialisten werden auch Werbevermarkter und Kundenbetreuer am neuen Standort tätig sein.

Neue Einsteigerprodukte von Apple für heute erwartet

thumb

An und für sich präsentiert der US-amerikanische IT-Gigant Apple aus Cuptertino neue Smartphones stets im Herbst. In diesem Jahr soll zum Frühlingsbeginn diese Routine ein wenig durchbrochen werden. Experten erwarten allerdings keine ganz neue Gerätegeneration, sondern nur eine kleinere iPhone-Variante. Jedenfalls hat Apple für heute zu einer Präsentation eingeladen.

Mark Zuckerberg kommt nach Berlin

thumb

Anlässlich der Verleihung des Axel Springer Award für herausragende Unternehmerpersönlichkeiten kommt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (31) am 25. Februar nach Berlin, für den 26. Februar ist ein "Townhall"-Meeting geplant. Zuvor ist Zuckerberg in Barcelona zur Mobilfunk-Messe Mobile World Congress angekündigt.

Deutscher Finanzminister fordert Bankkontenregister und Bitcoin-Kontrolle

thumb

Deutschland und Frankreich drängen im EU-Rat auf ein Massnahmenpaket, um die Terrorismusfinanzierung stärker zu bekämpfen: Es müssten zentrale Bankkontenregister in allen Mitgliedsstaaten aufgebaut werden, ferner sei eine verbesserte Regulierung und Kontrolle anonymer Zahlungsprodukte wie Prepaid-Karten und virtueller Zahlungssysteme nötig. Das Ressort verweist dabei insbesondere auf Bitcoin und Ripple.

USA: Hälfte der Erwachsenen zockt Videospiele

thumb

Fast die Hälfte der Erwachsenen in den USA gibt sich hin und wieder Videospielen hin. Jeder Zehnte sieht sich sogar als Gamer, wie das Pew Research Center ermittelt hat. Zwar hält noch gut ein Viertel der Erwachsenen die meisten Spiele für Zeitverschwendung, doch eine klare Mehrheit sieht das anders. So sind fast zwei Drittel der Befragten der Ansicht, dass manche Games dabei helfen, die eigenen Problemlösungs-Fertigkeiten zu schulen.

Porsches "Mission E" in den Startlöchern

thumb

Der Sport- und Geländewagenbauer Porsche startet sein geplantes Elektroauto-Vorhaben: Der Aufsichtsrat der VW-Tochter gibt grünes Licht für die damit verbundenen Investitionen über 700 Millionen Euro am Stammsitz Stuttgart-Zuffenhausen. In dem Werk sollen mehr als 1000 neue Arbeitsplätze entstehen, eine Lackiererei und eine Montagehalle werden gebaut und das bestehende Motorenwerk wird erweitert für die "Mission E", wie Porsche das Vorhaben nennt.

Verdi warnt vor "gläsernen" Beschäftigten

thumb

Die deutsche Gewerkschaft Verdi warnt vor einem wachsenden Kontrolldruck auf die Beschäftigten durch die Datenflut in der digitalen Arbeitswelt. "Wir haben eine Totalität des Zählbaren, alles wird überall erfasst", sagte der Experte Karl-Heinz Brandl von der Verdi-Bundesverwaltung anlässlich eines IT-Forums in München. Das führe dazu, dass Leistungsdruck und Profitdenken in den Unternehmen stiegen und gelegentlich auch Arbeitnehmerrechte ausgehebelt würden.

Hitze kann Smartphone-Akkus haltbarer machen

thumb

Hitze gilt allgemein als eher schädlich für Akkus von Geräten wie Smartphones und Laptops. Doch sie kann auch dazu beitragen, die Lebensdauer der Batterien zu verlängern. Das haben Forscher am California Institute of Technology (Caltech) herausgefunden. Denn die richtige Erwärmung führt zur Rückbildung sogenannter Dendriten, die im Laufe der Zeit auf den Elektroden wachsen. Eben diese Filamente sind ein grosses Problem. Denn sie gefährden Haltbarkeit und Sicherheit gängiger Lithium-Ionen-Akkus und anderer Baterriearten.