Fujitsu lanciert neue Mainframe-Infrastrukturen

Fujitsu BS2000 SE700 (Bild: zVg)

Für den IT-Riesen Fujitsu bleibt Mainframe Computing das Herzstück des Rechenzentrums. Vor allem wenn es um Anwendungen geht, bei denen hohe Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit über Sein oder Nichtsein entscheiden können. Die jetzt neu vorgestellten BS2000 SE710- und SE310-Infrastrukturen zielen auf hybride Mainframe-Architekturen und entsprechende Projekte zur digitalen Transformation.

IBM: Neue Mainframe-Funktionen sollen Verwaltung und Schutz von Daten in der Multi-Cloud ausweiten

IBM bringt neue Z15-Mainframes (Logo: IBM)

Mit Z15 hat der IT-Riese IBM eine neue Mainframe-Generation lanciert, die Unternehmen neue Möglichkeiten für die Verwaltung und den Schutz von Daten in hybriden Multi-Cloud-Umgebungen bieten soll. Neue Funktionen sollen sollen den Anwendern über die komplette Hybrid-Cloud-Umgebung hinweg die volle Kontrolle über ihre Daten gewährleisten und regelbasiert entscheiden, wer Zugriff auf diese erhält.

T-Systems verkauft Mainframe-Sparte an IBM

Logo: T-Systems

Die Telekom-Grosskundentochter T-Systems verkauft dem "Handelsblatt" zufolge den Betrieb von Grossrechnern an den US-Konzern IBM. Die Zeitung berichtete unter Berufung auf eine interne Meldung, 400 Mitarbeiter in sechs Ländern würden im Mai zu IBM wechseln. Laut Branchendienst IT-Zoom solle der Kaufpreis 860 Millionen Euro betragen. T-Systems wolle sich nicht komplett aus dem Geschäft mit Grossrechnern zurückziehen, sondern künftig Dienstleistungen gemeinsam mit IBM anbieten.

Mainframes als Rückgrat für Cloud- und Blockchain-Lösungen

thumb

Für den US-IT-Riesen IBM mit Sitz in Armonk sind Mainframes im Zeitalter der digitalen Wirtschaft für viele Unternehmen noch immer die stabilste, sicherste und ausgereifteste Umgebung, um vorhandene und neue IT-Initiativen zu unterstützen, wie etwa beim Einsatz von Blockchains. Vor diesem Hintergrund erweitert Big Blue seine Mainframe-Familie z14, die 2017 auf den Markt gekommen sind. Neu sind Z-Systeme, die Cloud-fähig sind und eine einfache Integration in Cloud-Rechenzentren und Private Cloud-Umgebungen ermöglichen sollen, da sie auf Standard-Industrie-Rack-Massen beruhen (19 Zoll).

IBM lanciert Linux-Mainframe

thumb

Mit "Linuxone" hat der IT-Riese IBM mit Sitz in Armonk im US-Bundesstaat New York einen neuen Mainframe von IBM, den es nur in einer Linux-Ausführung geben soll. Den Angaben gemäss hat Big Blue zusammen mit Canonical die Distribution Ubuntu für den Einsatz auf dem Mainframe optimiert. Der Grossrechner setzt auf "z13" und ist auf den Support von mobilen Projekten ausgelegt.

IBM zielt mit neuer Grossrechner-Generation auf das Mobile Business

thumb

Mit dem System z13 hat IBM eine neue Mainframe-Generation angekündigt, die laut Mitteilung speziell auf die Anforderungen der Mobile Economy zugeschnitten ist. Das System verarbeitet bis zu 2,5 Milliarden Transaktionen pro Tag, verfügt über Echtzeit-Verschlüsselung bei mobilen Transaktionen und ist laut Big Blue das erste Mainframe-System mit integrierter Echtzeit-Analytik.

Preis der Schweizerischen Physikalischen Gesellschaft für IBM-Forscher Fabian Mohn

thumb

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der Schweizerischen Physikalischen Gesellschaft (SPG) in Zürich ist Fabian Mohn vom IBM Forschungslabor in Rüschlikon mit dem SPG-Preis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der kondensierten Materie ausgezeichnet worden.

Mainframes abonnieren