IT-Security

EU-Diplomatennetzwerk im Visier von Hackern

Hacker nahmen EU-Diplmomatennetzwerk ins Visier (Bild: Wikipedia/Colin, CCO)

Hacker haben laut einem Bericht der New York Times über mehrere Jahre Zugriff auf ein diplomatisches Netzwerk von EU-Vertretern gehabt. Demnach sollen mehr als tausend vertrauliche Dokumente kopiert und auf eine offen zugängliche Internetseite gestellt worden sein. Die kalifornische Cybersicherheitsfirma Area1 habe die Dokumente entdeckt und der Zeitung zur Verfügung gestellt. Man sei über das potenzielle Leck informiert und untersuche aktuell den Vorfall, zitiert die Zeitung eine erste Stellungnahme ungenannter EU-Vertreter.

Cybersecurity-Spezialistin Wisekey rechnet mit Rekordumsatz

Logo: Wisekey

Das Genfer Cybersecurity-Unternehmen Wisekey mit Holdingsitz in Zug rechnet für das zu Ende gehende Geschäftsjahr mit einem Rekordumsatz. CEO Carlos Moreira verweist in einem Schreiben an die Aktionäre auf eine enorme Nachfrage nach den Wisekey-Lösungen. Der Umsatz dürfte 2018 laut Moreira um 23 Prozent auf rund 53 Millionen US-Dollar zulegen.

Hackeraktivitäten über Kurznachrichtendienst Twitter

Twitter wird von Hackern als Rampe benutzt (Symbolbild: Pixabay/CCO)

Medienberichte über vermutete Hackeraktivitäten im Mikroblogging-Dienst Twitter haben die Aktien des Unternehmens stark unter Druck gebracht. In einem Blogeintrag liess der Konzern mit Zentrale in San Francisco verlauten, man prüfe ungewöhnlichen Datenverkehr, der möglicherweise auf staatliche Hackerangriffe schliessen lasse.

Facebook-Datenpanne: Irische Behörden leiten Ermittlungen ein

Bei Facebook gibt es den nächsten Datenskandal (Bild: Pixabay/Geralt)

Die irische Datenschutzbehörde DPC hat nach Bekanntwerden der neuerlichen Datenpanne beim weltgrössten Sozialen Netzwerk Facebook Ermittlungen eingeleitet. Und zwar will sie prüfen, ob sich Facebook an die seit 25. Mai geltende Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) hält.

Leck bei Facebook eröffnete Entwicklern Zugang zu Millionen von Nutzerfotos

Facebook sorgt wieder für Schlagzeilen, - diesmal mit einer Datenpanne (Bild: Pixabay)

Beim weltgrössten sozialen Netzwerk Facebook hatten im vergangenen September Hunderte Apps mehrere Tage lang weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern. Dazu gehörten auch Bilder, die Anwender zwar auf Facebook-Server hochgeladen, aber nicht gepostet hatten, wie Facebook mitteilte.

Quantenverschlüsselung wird massentauglich

Aufwendiger Versuchsaufbau zur Quantenkryptografie (Foto: ait.ac.at, iqoqi.at)

"Alice" und "Bob" haben Gesellschaft bekommen, ebenfalls ein Pärchen. Alice ist in der quantenwissenschaftlichen Welt der Name eines Senders, der quantenkryptografisch verschlüsselte Botschaften verschickt, "Bob" der Empfänger, der diese entschlüsselt. Diese Methode ist absolut abhörsicher, bisher aber auf zwei Teilnehmer beschränkt und damit für das Internet mit Milliarden Teilnehmern ungeeignet.

Privasphere kooperiert mit HPC Dual

Logo: HPC Dual

Privasphere Secure Messaging, eine Schweizer Zustellplattform für sichere und verbindliche Korrespondenz via E-Mail, hat eine Kooperation mit der auf duale Zustelllösungen (physisch oder digital) fokussierten HPC Dual Schweiz unterzeichnet. Durch die Zusammenarbeit eröffne sich für HPC Dual die Möglichkeit, für die digitale Zustellung zusätzlich den Privasphere Secure Messaging Service zu nutzen, welcher für die sichere Zustellung im Rahmen von rechtlichen Verfahren anerkannt sei, sagt Josef Schneider, CEO von HPC Dual.

Trojaner Emotet hat es auf Unternehmensnetzwerke abgesehen

Symbolbild: Stutterstock/Blue Island

Der Trojaner "Emotet", auch bekannt als Heodo, sorgte in der E-Banking-Welt schon einmal für Angst und Schrecken. Nun ist er wieder zurück und tritt beim Versand von Spam und beim Nachladen von Schadsoftware, sogenannter Malware, wieder in Erscheinung. Mit gefälschten E-Mails im Namen von Kollegen, Geschäftspartnern oder Bekannten wird versucht, die Empfänger zum Öffnen eines Word-Dokuments zu bringen, um danach die darin enthaltenen Office-Makros auszuführen.