IT-Security

Alltron übernimmt Distribution der Security-Lösungen von Hanwha Techwin

Bild: zVg

Die auf Videoüberwachungslösungen fokussierte Hanwha Techwin Europe hat mit Alltron einen Distributionsvertrag für das Vertriebsgebiet Schweiz abgeschlossen. Diese zufolg ist bei Alltron ab sofort eine breite Auswahl an Hanwha-Techwin-Produkten ab Lager lieferbar. Alltron-Fachhandelspartner erhalten zudem Zugang zu Hanwha Techwins Partnerprogramm Step, wie es in einer Aussendung dazu heisst. Das Programm bietet demnach Schulungsunterlagen, Marketing- und Projektunterstützung; via Alltron können die Partner auch vergünstigte Demogeräte beziehen.

Palo Alto Networks lanciert Firewall mit integriertem DNS-Security-Service

Logo: Palo Alto Networks

Die im kalifornischen Silicon Valley domizilierte IT-Cybersecurity-Spezialistin Palo Alto Networks hat mit Version 9.0 ihres Firewall-Betriebssystems PAN-OS laut eigenen Angaben über 60 neue Funktionen eingeführt, um Angriffe vorhersagen und durch Automation stoppen zu können. Die PA-7000-Reihe mit neuen Netzwerk-Prozessorkarten biete eine Bedrohungsabwehr mit doppelt so hoher Geschwindigkeit wie der Wettbewerb und liefere eine dreimal schnellere Entschlüsselung als bisher, verspricht das Unternehmen.

Adnovum und Squirro lancieren Lösung für DSGVO-Compliance

Toni Birrer, CTO von Squirro (Bild: zVg)

Adnovum und Squirro haben eine Applikation lanciert, mit der Unternehmen laut Mitteilung die Anforderungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung erfüllen und Datenschutz-Risiken managen können. Die Lösung wurde von den Cyber-Security-Experten und Squirro Consultants des Schweizer Softwareunternehmens und dem Augmented-Intelligence-Anbieter gemeinsam entwickelt.

Handy-Entsperrmuster bieten kaum Schutz

Stärke-Meter gibt Anwendern Feedback (Foto: AG Mobile Security, ruhr-uni-bochum.de)

Beliebte Streichmuster bei Android-Displaysperren sind auch die unsichersten. Das besagt eine Studie der Universität Bochum. Demnach ist ein Handy leicht zu knacken, wenn eine begrenzte Zahl von beliebten Mustern verwendet wird. "Man sollte von Streichmustern eher Abstand halten, ich empfehle PIN-Eingaben. Bei Streichmustern werden auf dem Screen Spuren hinterlassen. Man kann das Muster dadurch relativ leicht erkennen.

EU-Sicherheitskommission sieht chinesische IT-Dominanz als Sicherheitsrisiko

Symbolbild: Eset

Die EU-Kommission sieht chinesische Dominanz in der Informationstechnologie als potenzielles Sicherheitsrisiko für Europa. Neunzig Prozent aller IT-Geräte würden in Asien hergestellt, China kontrolliere den Grossteil der für die Fertigung von IT-Geräten notwendigen Rohstoffe, sagte EU-Sicherheitskommissar Julian King in München. China investiert nach Kings Worten zudem ein Vielfaches der in Europa ausgegebenen Summen in künstliche Intelligenz.

Starker Anstieg von Phishing-Attacken am Valentinstag

Phishing (Symbolbild: Fotolia/Weerapat1003)

In der ersten Februarhälfte dieses Jahres sind weltweit rund 4,3 Millionen Menschen auf der Suche nach Valentinstagsgeschenken auf Phishing-Websites gelandet. Laut dem Cyber-Security-Unternehmen Kaspersky ist die Zahl der potenziellen Cyber-Crime-Opfer in diesem Zeitraum damit um mehr als das Doppelte im Vergleich zu den zwei Millionen im Vorjahr angestiegen.

Veeam und Western Digital kooperieren bei Backup und Recovery in hybriden Clouds

Veeam partnert mit Western Digital (Logo: Veeam)

Veam Software mit Zentrale in Baar hat eine Partnerschaft mit der kalifornischen Dateninfrastruktur-Spezialistin Western Digital unterzeichnet, derzufolge die Kalifornier ihr Objektspeichersystem Activescale "Veeam Ready" als Cloud Tier einsetzbar gemacht haben. Konkret handelt sich dabei laut Mitteilung um eine neue Funktion der Veeam Availability Suite 9.5 Update 4.

ABO-Storage übernimmt Schweiz-Vertrieb der DLP-Lösung Endpoint Protector

ABO-Storage-Geschäftsführer Norbert Kopp (Bild: zVg)

Die in Glattbrugg domizilierte ABO-Storage hat exklusiv für die Schweiz einen Distributionsvertrag mit Endpoint Protector, einer Spezialistin für Data Loss Prevention (DLP), unter Dach und Fach gebracht. Der Schweizer Distributor übernimmt gemäss Mitteilung den Vertrieb und die Vermarktung der DLP-Lösung Endpoint Protector, die durch Inhaltsfilterung, eDiscovery, Device Control und Verschlüsselung eine plattformunabhängige Datenverlustprävention gewährleisten soll.

Swisscom setzt auf Security Manager von Ericsson

Kommt mit seinem Security Manager bei Swisscom zum Zug: Ericsson (Bild: Archiv)

Der Security Manager von Ericsson soll künftig im Swisscom Security Operation Center für eine erhöhte Sicherheitsautomatisierung sowie mehr Sichtbarkeit und Kontrolle sorgen. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen den beiden Konzernen umschliesst lösungsmässig die Automatisierung von Sicherheits- und Compliance-Management sowie die Sicherheitsanalytik.