Globale IT-Ausgaben legen 2022 um 5,1 Prozent zu

Symbolbild: Technogroup 24

Die weltweiten Ausgaben für Informationstechniken (IT) sollen im laufenden Jahr auf über 4,5 Billionen US-Dollar zulegen. Dies entspricht einem Plus von 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie das Research- und Beratungsunternehmen Gartner errechnet hat. Am meisten Wachstum werde Enterprise Software (11 Prozent) gefolgt von IT Services (7,9 Prozent).

Weltweite IT-Ausgaben werden 2022 vier Billionen US-Dollar-Marke knacken

Entwicklung der IT-Ausgaben von 2020 bis 2022 (Tabelle: Gartner)

Die weltweiten IT-Ausgaben werden im Jahr 2022 auf 4,5 Billionen US-Dollar klettern und damit erstmals die Hürde von 4 Billionen Dollar überspringen. Gegegenüber 2021 wird dann um 5,5 Prozent mehr in die IT investiert, wie die Marktforscher der Gartner Group prognostizieren.

In Deutschland steigen Ausgaben für IT-Security auf Rekordhöhe von 6,2 Milliarden Euro

Cybercrime: Unternehmen investieren in Sicherheit (Foto: kalhh, pixabay.com)

In Deutschland werden bis Jahresende voraussichtlich 6,2 Mrd. Euro für Hardware, Software und Services im Bereich IT-Sicherheit ausgegeben. Dieses neue Allzeithoch liegt nochmals 9,7 Prozent über dem bisherigen Rekordjahr 2020 mit 5,6 Mrd. Euro Umsatz, wie neue Berechnungen des Marktforschungsunternehmens IDC für den deutschen Digitalverband Bitkom zeigen.

Weltweite und westeuropäische IT-Ausgaben ziehen massiv an

Die Ausgaben für IT steigen massiv (Bild:Technogroup24)

Die weltweiten IT-Ausgaben werden dieses Jahr im Vergleich zu 2020 um 8,4 Prozent zulegen und auf ein Gesamtvolumen von 4,1 Billionen US-Dollar klettern. Diese Prognose lässt sich aus einer neuen Studie des Research- und Beratungsunternehmens Gartner ableiten. Noch stärker steigen die IT-Ausgaben der Studie zufolge in Westeuropa. Und zwar von 730,477 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr auf 820,386 Milliarden Dollar dieses Jahr. Dies entspricht einem Plus von 12,3 Prozent.

IT-Ausgaben abonnieren