ETH; Effiziente Transistoren sorgen für grüne Zukunft

thumb

Forschern an der ETH Zürich ist es in Zusammenarbeit mit französischen Kollegen gelungen, Galliumnitrid-Transistoren herzustellen, die auf einem speziellen Silizium-Wafer gewachsen sind. Dieser erlaubt es, die Technologie mit herkömmlichen Elektronikbausteinen zu kombinieren.

IBM und 3M entwickeln neuen "Klebstoff" für "Chip-Wolkenkratzer"

thumb

3M und IBM planen die gemeinsame Entwicklung von Klebstoffen, die dazu verwendet werden können, Prozessoren in dichtgepackte "Silizium-Türme" zu verbauen. Einer Aussendung zufolge wollen die beiden Firmen eine neue Materialklasse zu entwickeln, die es erstmals möglich machen soll, kommerzielle Mikroprozessoren zu bauen, die aus Lagen mit bis zu 100 separaten Chips bestehen.

In Solothurn forschen über 100 ICT-Spezialisten für Aastra

thumb

Zu den dünn gesäten, weltweit tätigen ICT-Konzernen, die in der Schweiz eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung eingerichtet haben, zählt die Aastra Telecom, die ihren Hauptsitz im kanadischen Ontario hat. Am Standort Solothurn sind derzeit rund 100 Spezialisten aus den unterschiedlichsten Bereichen an derzeit vier grossen Forschungs- und Entwicklungsprojekten beiteiligt.

Hasso-Plattner-Institut Gastgeber für internationales Forschungsnetzwerk "Graphicsmedia"

thumb

Das im vergangenen Dezember gegründete internationale Forschungsnetzwerk Graphicsmedia.net kommt am Donnerstag, 8. September, zu einem zweitätigen Strategie-Workshop am Hasso-Plattner-Institut zusammen. Im Rahmen gemeinsamer internationaler Projekte soll die angewandte Forschung und Entwicklung im Bereich der Computergrafik- und Multimedia-Technologien vorangetrieben werden.

Touch-Fernbedienung verspricht Allround-Lösung

thumb

Das Designstudio Carbon Design Group hat ein Konzept präsentiert, das aus einer herkömmlichen Touch-Fernbedienung ein multifunktionales Steuergerät für viele Zwecke macht. Die universelle Verstellbarkeit verwandelt "Toggle Remote" in ein Keyboard, eine Surf-Hilfe und ein Gamepad und verwendet dabei günstige Technik.

Internet-Surfen wirkt wie Kaffeepause

thumb

Privates Internetsurfen in der Arbeit macht Menschen produktiver. Das berichten Forscher der Universität Singapur auf einem Management-Kongress in San Antonio. "Kurze Ablenkung kann die mentalen Akkus allgemein wieder aufladen", sagt auch Arbeitspsychologin Silvia Huber vom Zentrum für gesundes Arbeiten in Salzburg.

Glas-Disk für unendliche Datenhaltbarkeit

thumb

Forscher der Universität Southampton haben eine Disk aus Glas erfunden, auf der Daten theoretisch unendlich lange haltbar sind. Dank der Verwendung von Nanostruktur können sie einen Laser so modulieren, dass er Informationen in die molekulare Struktur des durchsichtigen Materials schreiben kann.

Seiten

Forschung & Entwicklung abonnieren