Prognose: Fahrerlose Autos bis 2020 alltagstauglich

thumb

Der ehemalige Entwicklungschef von General Motors, Larry Burns, hat bei einem Vortrag an der University of Michigan einen Blick in die Zukunft des Individualverkehrs gewagt. Demnach werden autonom fahrende Autos bis 2020 reif für den Strassen-Alltag sein und dabei einige der grossen Probleme motorisierter Fortbewegung ausmerzen.

I-Optik-Linse: Pentagon macht Soldaten zu Cyborgs

thumb

Das Pentagon hat Prototypen einer Kontaktlinse namens "iOptik" bestellt, die dem Träger zusätzliche Informationen über seine Umgebung direkt ins Auge projiziert, ohne dass dieser dadurch von seiner Umwelt abgelenkt wird. Wie die BBC berichtet, basiert die Funktionsweise auf der sogenannten Multi-Fokus-Technologie. Sowohl Umgebung als auch Infos bleiben scharf. Künftig sollen Soldaten damit ausgestattet werden.

Windows Phone: Microsoft ködert App-Entwickler

thumb

Microsoft will künftig tief in die Tasche greifen, um App-Entwicklern die Konvertierung auf das eigene Betriebssystem Windows Phone vorzufinanzieren. Bislang geht die Taktik auf - prominente App-Studios haben sich bereits auf den Deal eingelassen, berichtet die New York Times. Auf diese Art und Weise hat Microsoft beispielsweise die Entwicklung einer Foursquare-App vorangetrieben.

ETH-Physiker schaffen Durchbruch bei Halbleiterstrukturierung

thumb

Physiker der ETH Zürich haben in Zusammenarbeit mit Kollegen in- und ausländischer Universitäten bei der Herstellung von monolithischen Halbleiterstrukturen auf Silizium einen Durchbruch geschafft. Die neuen Strukturen sind perfekt und dürften zu einigen revolutionären Entwicklungen führen.

Firefox Beta 12 ist da

thumb

Mozilla hat die Beta-Version von Firefox 12 veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung ist die Integration eines Update-Dienstes, der den Browser aktuell hält, ohne Nutzer mit häufigen Hinweisen zu unterbrechen. Mozilla reagiert damit auf Googles Konkurrenz-Browser Chrome, der auf diese Weise aktualisiert wird und Firefox zunehmend Marktanteile abknöpft.

Brainfair Zürich: «Schau mir ins Gehirn, Kleines»

thumb

Zeigen, was sich in unseren Köpfen abspielt – das ist eine der zentralen Herausforderungen der Neurowissenschaften. Die interaktive Ausstellung «Gehirn und Technologie» im Lichthof der ETH Zürich läuft von Freitag bis Sonntag und bildet den Abschluss der diesjährigen Brainfair. Sie zeigt quasi Hirnforschung zum Anfassen.

Helix Nebula - eine Wissenschafts-Cloud für Europa

thumb

15 Unternehmen und drei Grossforschungseinrichtungen haben sich zusammengeschlossen, um unter dem Namen «Helix Nebula - the Science Cloud» eine Wissenschafts-Cloud in Europa zu realisieren. Mit der Initiative wollen die Forschungsinstitute Auswertungen von Experimenten beschleunigen, wie sie etwa bei der Suche nach dem Higgs-Teilchen, der Erforschung genetischer Erbinformation und der Überwachung von Naturkatastrophen anfallen.

IBM an der Schwelle zum Quantencomputer

thumb

Computerriese IBM steht nach eigenen Angaben kurz davor, erstmals einen praktisch verwendbaren Quantencomputer zu bauen. Dank langer Forschungsarbeit und dem Einsatz von Hochleistungskühlsystemen ist es gelungen, dreidimensionale, supraleitende Qubits zu produzieren, die ihren Quantenzustand bis zu 100 Mikrosekunden - und damit das wissenschaftlich akzeptierte Minimum - halten können.

Seiten

Forschung & Entwicklung abonnieren