Neue Plattform soll Stopp-Corona-App pushen

Da sich die Stopp-Corona-App des Roten Kreuzes trotz Verbesserungen wie dem automatischen Handshake oder der Offenlegung des Quellcodes - nach breiter Kritik von Datenschützern – nur mäßiger Beliebtheit erfreut (rund 750.000 Downoads), soll eine neue Plattform aus Vertretern des Gesundheitsbereichs, Politik, Sozialpartner, Datenschützer und weiterer Vertreter der Zivilgesellschaft deren Verbreitung und die Weiterentwicklung befeuern.

Starke Allianz für Digitalisierung heimischer KMU

Damit heimische Betriebe das Aufschwung- und Wachstumspotenzial der Digitalisierung ausschöpfen können, unterstützt sie das Digitalisierungs-Know-how der Forschungseinrichtungen und ein starkes Partner-Netzwerk – beides stellen in Österreich sogenannte Digital Innovation Hubs zur Verfügung, die über das gleichnamige Programm der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG gefördert werden.

RTR hat Telekom-Netzsicherheitsverordnung erlassen

Die Rundfunk und Telekom Regulierungs-Gesellschaft (RTR) hat die Maßnahmen der EU-Toolbox vom 29. Jänner zur Erhöhung der Cybersicherheit umgesetzt und die Telekom-Netzsicherheitsverordnung erlassen. Diese legt sehr hohe Sicherheitsstandards für die Telekom-Infrastruktur in Österreich fest.

Neue Master-Studien und mehr Studienplätze an der FH St. Pölten

Das Interesse an einem Studium an der FH St. Pölten ist trotz der Einschränkungen der Corona-Pandemie ungebrochen und steigt sogar an. Die FH verzeichnet dieses Jahr einen deutlichen Zuwachs an Studienbewerbern und freut sich, ab Herbst 33 zusätzliche Studienplätze und drei neue Master-Studiengänge anbieten zu können. Gegenwärtig kommen auf jeden Studienplatz mehr als vier Bewerber.

RTR erweitert Tool zur Messung der Qualität von Internetzugängen

Die Rundfunk und Telekom Regulierungs-Gesellschaft RTR erweitert ihr Tool zur Messung der Qualität von Internetzugängen über das Festnetz auf das mobile Internet, da in der Corona-Pandemie viele Nutzer im privaten Bereich Upgrades zu ihren bestehenden Verträgen oder Router, Qubes oder Wlan-Verstärker gekauft haben. Das neue Tool soll nun die Frage "wie gut ist mein mobiles Internet zu Hause wirklich?" verlässlich beantworten und protokollieren.

Nach Wirecard-Bilanzskandal: Kunden suchen Alternativen

Bedingt durch den Bilanzskandal und die Insolvenz von Wirecard suchen derzeit viele Kunden nach sicheren Alternativen im elektronischen Zahlungsverkehr. Das spürt auch der österreichische Anbieter von bargeldlosen Zahlungssystemen, Hobex, und verzeichnet eine stark steigende Nachfrage in den letzten Wochen.

FH St. Pölten und AUVA öffnen Datenbank für die Forschung

Die Fachhochschule St. Pölten und die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) machen einen der größten Datensätze weltweit zur automatisierten Ganganalyse öffentlich. Forscher können die Daten nutzen, um automatisierte Ganganalysen mithilfe von Methoden wie dem Maschinellen Lernen (ML) zu verbessern. Der Datensatz und die Beschreibung dazu sind vor Kurzem in der Zeitschrift "Scientific Data" des Nature-Verlags erschienen.

Der E-Impfpass kommt

Der Fachausschuss des Nationalrates hat Dienstagabend mit einer Novelle zum Gesundheits-Telematikgesetz, in der Fassung eines Abänderungsantrags, mit den Stimmen von ÖVP, Grünen und der SPÖ die ersten Schritte in Richtung E-Impfpass gesetzt. Der elektronische Impfpass soll im Rahmen eines Pilotprojekts ab Herbst in Österreich getestet werden.

Viele Airbnb-Vermieter in Wien geben auf

Bedingt durch die Reisebeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemien stehen in Wien viele eigens für Airbnb gehaltene Wohnungen seit Monaten leer. Medien berichten, dass durch der Leerstand, der durch das Ausbleiben der Touristen bedingt ist, viele Vermieter das Handtuch werfen und die Wohnungen jetzt auf den Wohnungsmarkt werfen.

Seiten

Digitales Österreich abonnieren