Blockchain Trends 2020 - ein realistischer Blick auf disruptive Technologien

Trotz anhaltender Kritik und starker Bedenken mancherorts nehmen Unternehmen die Blockchain-Technologie ernst. In der jüngsten IDC-Umfrage erwarteten mehr als 50 Prozent der Unternehmen, dass Blockchain die digitale Transformation in den nächsten drei bis fünf Jahren vorantreiben wird. Laut Gartner erwarten oder planen rund 60 Prozent der befragten CIOs in den nächsten drei Jahren eine Blockchain-Implementierung.

TÜV Austria-Workshop für Innovation und Digitalisierung

Bei dem von der Akademie des TÜV Austria in Kooperation mit ISN (Innovation Service Network) veranstalteten Netzwerktreffen Ende Jänner präsentierten Innovationsprofis aus unterschiedlichen Bereichen konkrete Beispiele aus der betrieblichen Praxis. Sie gingen der Frage nach, was es braucht, um mit Innovationen langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Dabei kristallisierten sich die Digitalisierung, Agilität und künstliche Intelligenz als größte Treiber für das Business heraus.

40 Prozent der Jobs im Jahr 2030 gibt es heute noch nicht

Laut der Studie „A21digital Tyrol Veneto“ des Digitalisierungsnetzwerkes A21digital ist es dringend nötig, junge Menschen durch verstärkte Vermittlung digitaler Kompetenz zu fördern, damit sie besser auf die künftige Dynamik am Jobmarkt vorbereitet sind, den die digitale Transformation bringt und bringen wird. So seien rund 40 Prozent der Jobs, die es 2030 geben wird, heute noch gar nicht in Sicht beziehungsweise „erfunden“.

Digital Business Trends-Awards zum fünften Mal verliehen

Die Veranstaltungsreihe "Digital Business Trends" (DBT) feiert ihren 5. Geburtstag und vergab Mittwochabend in Wien die "Digital Business Trends-Awards 2019". Die Hauptpreise konnten in der Kategorie "Digital Business Revolution" die App für Senioren "Mach Dein Smartphone einfach" und in der Kategorie "Digital Business Evolution" die Plattform "Eguana Scales", eine Lösung für das Datenmanagement im Spezialtiefbau, abräumen. Der Innovationspreis ist mit insgesamt 8.000 Euro dotiert.

Verbundpartner der Berufsbildung starten Förderschwerpunkt zur digitalen Transformation

Symbolbild: Pixabay

Im Rahmen des fünften nationalen Spitzentreffens der Berufsbildung in Bern haben die Vertreter von Bund, Kantonen und Organisationen der Arbeitswelt den Förderschwerpunkt "Digitalinform.swiss" zur digitalen Transformation lanciert. Dadurch soll der digitale Wandel in der Berufsbildung zum Nutzen von Wirtschaft, Gesellschaft und Individuen vorangetrieben werden, heisst es in einer Aussendung dazu.

SAS wird Mitglied des European 4.0 Transformation Center

Tritt dem European 4.0 Transformation Center bei: SAS Institute (Logo: SAS)

Der auf Analytics-Lösungen und künstliche Intelligenz fokussierte US-Software-Konzern SAS ist jetzt offizielles Mitglied des European 4.0 Transformation Center in Aachen (E4TC). Die E4TC-Kooperationsplattform "Internet of Production" will Industrie-, Softwareunternehmen und Forschung mit dem Ziel zusammenbringen, ganzheitliche Prozessszenarien und Lösungsarchitekturen für Industrie 4.0 direkt in der Praxis zu entwickeln, anzuwenden und zu testen.

Studie: Unternehmen versäumen Einführung digitaler Kultur

Symbolbild: Pixabay

Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) stecken im digitalen Reifeprozess fest. Es fehlt vor allem ein Selbstverständnis, Daten zur Steigerung der Wertschöpfung zu nutzen. Eine datengetriebene Entscheidungskultur ist bislang nur in jedem vierten Unternehmen erkennbar. Viele der übrigen Unternehmen vernachlässigen die unternehmenskulturelle Weiterentwicklung und fokussieren sich zu stark auf die Einführung technischer Big-Data-Lösungen.

Netapp und Lenovo unterzeichnen strategische Partnerschaft für Digitale Transformation

Netapp partnert mit Lenovo (Bild: Archiv)

Netapp und Lenovo haben eine globale strategische Partnerschaft unterzeichnet, um ihren Kunden bei der Modernisierung ihrer IT sowie der Beschleunigung ihrer digitalen Transformation unter die Arme zu greifen. Gemäss Mitteilung wollen die beiden Unternehmen gemeinsam ein umfassendes Portfolio an neuen Storage- Produkten entwickeln, das unter der Marke Lenovo vertrieben werden soll.

Faktoren einer erfolgreichen digitalen Transformation

Laut dem kürzlich publizierten "Fujitsu Future Insights Global Digital Transformation Survey 2018" sind es vor allem sechs Erfolgsfaktoren, die über das Wohl und Wehe eines Transformationsprojekts entscheiden. Zwar seien auch die Treiber hinter den einzelnen Projekten und Initiativen genauso wie der Status quo in der jeweiligen Gesamtbranche erfolgskritisch, in erster Linie aber komme es gemäss dem Report auf die Führungsqualität im Unternehmen, auf motivierte und qualifizierte Mitarbeiter, die Agilität und den Integrationsgrad an.

Digitale Transformation abonnieren