Schon wieder Störung beim E-Banking der Postfinance

thumb

Die Postfinance verzeichnete heute morgen während rund einer Stunde schon wieder eine Störung beim E-Finance und Kartengeld. Der Grund war gemäss Mitteilung des Finanzinstituts gewesen, dass vorübergehend der Zugriff auf die Datenbank einer zentralen IT-Komponente nicht funktioniert habe. Diese Störung habe aber keinen Zusammenhang mit jener vom vergangenen Montagabend und sei bereits behoben worden. Das Kartengeld und E-Finance funktionieren gemäss Mediensprecher Johannes Möri wieder.

Localsearch schliesst sich mit Shore kurz

thumb

Die zu 69 Prozent zu Swisscom und zu 31 Prozent zur Tamedia gehörende Localsearch (ehemals Swisscom Directories) hat eine Zusammenarbeit mit dem deutschen Startup Shore unterzeichnet. Localsearch, welche die Verzeichnisdienste local.ch und search.ch betreibt, will durch die Kooperation ihr Portfolio um eine Buchungs- und Kundenverwaltungslösung erweitern.

Brainware Solutions mit neuem COO

thumb

Mit dem 49-jährigen IT-Experten Robert Bringolf hat die auf IT-Service-Management-Lösungen fokussierte Brainwaregroup mit Zentrale im innerschweizerischen Zug einen neuen COO (Chief Operating Officer) in die Geschäftsführung der Brainware Solutions berufen. Bringolf übernehme die Verantwortung für das gesamte operative Geschäft des Zielmarktes Schweiz inklusive des Aufbaus der neuen Cloud-Services der Gruppe, heisst es in einer Aussendung dazu.

Smartphone wird immer mehr zum Shopping-Gerät

thumb

In der Schweiz mutiert das Smartphone immer mehr zum Shopping-Gerät. Jeder dritte Digital Native kauft bereits einmal pro Woche im Internet ein, wie eine aktuelle Futurecom-E-Commerce-Studie Studie belegt. Ausschlaggebende Gründe für die Online-Einkäufe sind die unbeschränkte Verfügbarkeit 24 Stunden am Tag und die bequeme Lieferung nach Hause. Wobei auch kostenlose Rücksendemöglichkeiten wichtig sind, während teure Versandkosten den absoluten Verkaufsblocker darstellen.

Weniger IT-Investitionen, mehr S/4Hana bei den Schweizer SAP-Anwenderunternehmen

thumb

Die Mitgliedsunternehmen der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) planen in diesem Jahr 4,9 Prozent mehr in ihre IT zu investieren. So ein Ergebnis der 14. DSAG-Investitionsumfrage. In der Schweiz allerdings ist die Investitionsbereitschaft im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent gesunken. Die Ausgaben für SAP-Produkte legen hingegen um 3,3 Prozent zu.

Seiten

Digitale Schweiz abonnieren