Bundesrat legt weitere IT-Schlüsselprojekte fest

thumb

Der schweizerische Bundesrat überwacht regelmässig die Umsetzung der Strategie der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) des Bundes 2016–2019 anhand eines strategischen IKT-Controllings. An der heutigen Sitzung hat er zudem fünf zusätzliche IKT-Vorhaben als IKT-Schlüsselprojekte abgesegnet. Diese sollen ab jetzt periodisch einer unabhängigen Prüfung durch die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) unterzogen werden.

"Die Automatisierung bestehender IT-Aufgaben ist ein Muss!"

thumb

Für Christian Martin, General Manager von Cisco Schweiz, ist es fast fahrlässig, auf welch veralteter IT-Infrastruktur viele Schweizer Unternehmen ihre Digitalisierungspläne umsetzen möchten. Im Gespräch mit ICTkommunikation erläutert er unter anderem, warum eine moderne End-to-end-IT-Infrastruktur so wichtig ist, um mit Cloud, IoT, Datenanlyse oder mobilen Anwendungen die digiale Transformation vorantreiben zu können und die Sicherheit und die Komplexität und damit auch die Kosten der IT in den Griff zu bekommen.

Digicomp wird erster Bildungspartner von ICT-Berufsbildung Schweiz

thumb

Die für eidgenössische Berufsabschlüsse in IT und Mediamatik zuständige ICT-Berufsbildung Schweiz bietet neu Bildungsinstitutionen die Möglichkeit an, Bildungspartner des nationalen Verbands zu werden, wenn diese Berufsleute auf eidgenössische Fachausweis- und Diplom-Prüfungen in Informatik und Mediamatik vorbereiten. Die Bildungspartner sollen dabei von besonderen Leistungen des nationalen Verbands profitieren, heisst es. Eine erste "Bildungspartnerschaft" wurde nun mit Digicomp für den Bereich "ICT-Security" besiegelt.

Upgrade für Fumetto Kult(ur)-App

thumb

Auch 2017 stellt die Fumetto-App den digitalen Guide für das internationale Comix-Festival Fumetto in Luzern dar. Für die diesjährige Ausgabe des Festivals (1. bis 9. April) hat das Schweizer Software- und Beratungshaus BBV die App überarbeitet und funktional aktualisiert. Entwickelt wurde sie mit dem Xamarin-Framework, einer Cross-Plattform, mit der native Apps für iOS, Android, und Windows Phone programmiert werden.

SPIE bündelt Schweizer Tochtergesellschaften unter SPIE Schweiz

thumb

SPIE fasst ihre Schweizer Tochtergesellschaften unter SPIE Schweiz zusammen. Damit will sich der europäische Multi-Service-Anbieter speziell in den Bereichen Energie und Kommunikation in der Schweiz als ganzheitlicher Partner für Themen wie Smart City, Smart Building, Energie, Infrastrukturen und ICT anpreisen, wie es in einer Aussendung dazu sinngemäss heisst.

Crealogix schreibt wieder Schwarz

thumb

Die auf Digital Banking fokussierte Crealogix mit Holding-Sitz in Zürich ist im ersten Halbjahr ihres laufenden Fiskaljahres deutlich gewachsen und in die Gewinnzone zurückgekehrt. Dabei profitierte das Fintech-unternehmen in der Berichtsperiode von Juli bis Dezember 2016 von einigen Neukunden. Die Zürcher halten trotz einem für das zweite Halbjahr etwas tiefer erwartetem Volumen am Gesamtjahresausblick fest.

Cebit 2017: Botschafterin Schraner Burgener eröffnet Swiss Pavilion

thumb

Nach dem die Schweiz im letzten Jahr als Partnerland im Blickpunkt der weltgrössten IT-Messe Cebit in Hannover gestanden hat, soll 2017 die Innovationskraft der Schweiz ins Zentrum gerückt werden. Botschafterin Christine Schraner Burgener hat den Swiss Pavilion in Halle 6 heute Mittag offiziell eröffnet.

Seiten

Digitale Schweiz abonnieren