Digitale Schweiz

Adcubum-CEO René Janesch †

Der langjährige CEO (Chief Executive Officer) der auf Standardsoftware für Kranken- und Unfallversicherungen fokussierten St. Galler Adcubum, René Janesch, ist am 18. August kurz vor seinem 49. Geburtstag überraschend an Herzversagen verstorben. Janesch stand seit 2005 in Diensten des Ostschweizer Entwicklungshauses und gestaltete das Unternehmen wesentlich mit, von 2007 bis 2009 als CTO, anschliessend als COO. Im September 2012 schliesslich wurde der Manager zum CEO berufen und bekleidete diese Position bis zuletzt.

Digicomp startet neues Bootcamp "Social Media Community Manager Advanced"

Vor gut sechs Jahren startete der erste Einsteigerkurs zum Social Media Community Manager bei Somexcloud (heute Digicomp). Inzwischen haben sich die Themen Community Management und Social Media etabliert. Es gibt zahlreiche Professionals, die bereits Erfahrung haben in diesem Bereich und sich weiterbilden möchten. Für diese führt Digicomp in Zürich und Berlin das neue Bootcamp "Social Media Community Manager Advanced" durch. Startschuss dafür ist der 26. Oktober.

"Expert4you"-Event von Fujitsu-Schweiz im Zeichen von Hybrid-IT-Lösungen

Der Zürcher Zoo ist am 28 .August Austragungsort des "Expert4you"-Events von Fujitsu Schweiz. Dem Veranstaltungsort entsprechen lautet das Motto der Tagung "Willkommen im Zoo der Hybrid-IT-Lösungen". IT-Entscheider, Endkunden und Vertriebsmanager können an diesem Event gemeinsam mit Microsoft, Nutanix, VMware und Fujitsu die aktuellen Entwicklungen, Lösungen und Strategien rund um das Thema hyperkonvergente Infrastrukturen diskutieren.

Huber+Suhner über den Erwartungen

Das auf Kabel- und Verbindungssysteme fokussierte Schweizer Unternehmen Huber+Suhner mit Zentrale in Hergiswil konnte im ersten Halbjahr 2018 sowohl beim Umsatz als auch Gewinn deutlich zulegen. Konkret stieg der Umsatz in der Berichtsperiode um gut 15 Prozent auf 474,0 Millionen Franken und der Auftragseingang gar um über 21 Prozent auf 516,8 Millionen.

Industrial Bank setzt bei neuem Private-Banking-Geschäft in Hongkong auf Avaloq Banking Suite

Mit der Industrial Bank hat eine der grössten Bankengruppen Chinas mit Hauptsitz in Fuzhou Avaloq dazu beauftragt, eine umfassende Front-to-Back-Banking-Lösung für die Niederlassung ihres Private-Banking-Geschäfts in Hongkong bereitzustellen. In Zusammenarbeit mit Avaloqs Premium Implementation Partner Orbium sei die Avaloq Banking Suite innert sechs Monaten implementiert worden, teilt die Schweizer Banken-Software-Spezialistin mit.

ARE: Digitalisierung kann in der Mobilität grossen Nutzen bringen

Eine vollautomatisierte und geteilte Fahrzeugflotte könnte gemäss Schätzungen jährlich mehrere Dutzend Milliarden Schweizer Franken volkswirtschaftlichen Nutzen erzeugen. Dies ergibt eine Vorstudie, die das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) in Auftrag gegeben hat. Die dabei unterstellten Annahmen seien indes mit Unsicherheiten behaftet. Weitere Analysen seien notwendig, um die künftigen Kosten und Nutzen der Digitalisierung in der Mobilität verlässlich zu bewerten.

Ascom schrammt an den Gewinnerwartungen klar vorbei

Ascom konnte seinen Umsatz in der ersten Hälfte des laufenden Jahres aufgrund von Währungseffekten um 2,6 Prozent auf 146,9 Millionen Franken steigern. Ohne Rückenwind durch die Währungen wäre der Umsatz um 1,6 Prozent geschrumpft. Das erste Semester sei sehr anspruchsvoll gewesen, teilte der Schweizer Hightechkonzern mit. In Nordamerika etwa seien die angestrebten Verbesserungen noch nicht erreicht worden und in Europa sei das Geschäft je nach Markt unterschiedlich verlaufen. In der Folge brach der Betriebsgewinn (Ebitda) um knapp ein Drittel auf 9,6 Millionen Franken ein.

Swisscom mit etwas mehr Umsatz und etwas weniger Gewinn

Swisscom konnte in der ersten Hälfte des laufenden Jahres im Vergleich zu 2017 zwar etwas mehr Umsatz erzielen, unter dem Strich blieb aber etwas weniger hängen. Gewachsen ist der Telko vor allem in Italien, während sich der Umsatz im Heimmarkt Schweiz zurückbildete. An den Zielen für das Gesamtjahr hält das Unternehmen weiter fest.