Digitale Schweiz

ISSS vergibt Excellence Award für IT- und Informationssicherheit

Die Gewinner des diesjährigen ISSS Excellence Awards (Bild: zVg)

Die Information Security Society Switzerland (ISSS), der schweizweit grösste Verband von ICT Security Professionals, hat unter dem Präsidium von Umberto Annino zum nunmehr sechsten Mald den ISSS Excellence Award verliehen. Mit dem Award werden alljährlich erstklassige Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten zur IT- und Informationssicherheit ausgezeichnet.

Auch Ständerat ist punkto"Letzte Meile" auf der Seite von Swisscom

Auch Ständerat entscheidet bei der letzten Meile für Swisscom (Grafik:Archiv)

Nach dem Nationalrat hat sich heute, Dienstag, auch der Ständerat auf die Seite von Swisscom geschlagen und den Entscheid gefällt, dass der Telekomriese nicht dazu verpflichtet werden soll, der Konkurrenz bei allen Technologien Zugang zu den Teilnehmeranschlüssen zu gewähren. Mit 22 zu 19 Stimmen bei 2 Enthaltungen fiel die Entscheidung eindeutig aus. Uneinig ist man sich aber hinsichtlich der Netzneutralität.

"Swiss Backup": Infomaniak lanciert "swissmade" Backup-Lösung für KMUs

Symbolbild: Infomaniak

Der Schweizer Hosting-Provider Infomaniak lanciert mit "Swiss Backup" eine universelle Backup-Lösung zur Datensicherung für KMUs, Organisationen und Privatpersonen. Laut Mitteilung werden mit "Swiss Backup" die Daten voll verschlüsselt und - geschützt in den Schweizer Tier 3+ Datacentern von Infomaniak - an drei verschiedenen physischen Standorten gespeichert.

Talentsoft mit neuem Chef für die DACH-Region

Elton Schwerzel (Bild: zVg)

Die auf SaaS-Anwendungen (Software as a Service) für das Talentmanagement fokussierte Talentsoft hat mit Elton Schwerzel einen neuen Chef für die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH-Region) unter Vertrag genommen. Er folgt auf Uwe Link, der sich laut Mitteilung neuen Herausforderungen widmen wolle.

Digital Board Academy vermittelt digitales Know-how an Verwaltungsräte

Illustration: Pixabay

Mit der "Digital Board Academy" ist ein neues Weiterbildungsformat lanciert worden, dass speziell Verwaltungsräte addressiert. In zwei Abendmodulen sollen sich hier die Mitglieder von Verwaltungsräten in Digital-Themen wie Datenaustausch, Big Data, digitale Strategie, Cyberbedrohungen und der Entwicklung von Smartphone-Technologie weiterbilden können. Der Lehrgang wird in einem ersten Schritt in Zürich, Bern und Basel angeboten.

Acronis wird Backup- und Storage-Partner von Manchester City

Bild: Acronis

Das auf Datenspeicherung in der hybriden Cloud fokussierte Softwarehaus Acronis mit Zentrale in Schaffhausen konnte eine globale Technologie-Partnerschaft mit dem renommierten britischen Fussball Club Manchester City an Land ziehen. Im Rahmen der Vereinbarung, soll Acronis dem Club dabei unter die Arme greifen, um seine Data Backup- und Storage-Möglichkeiten zu verbessern und weiterzuentwickeln.

Competec baut in Willisau dritte Autostore-Anlage

Competec: Aussenarbeiten am Dach (Bild: zVg)

Competec, zu der unter anderem den Online-Händler Brack.ch gehört, baut ihr Logistikzentrum in Willisau weiter aus. Am bestehenden Gebäude haben die Arbeiten für die dritte "Autostore"-Anlage begonnen, wie Competec wissen lässt. Die Investitionssumme für die erste Etappe beträgt laut Mitteilung rund 15 Millionen Franken. Realisiert wird die Anlage vom Aargauer Unternehmen Swisslog. Diverse Handwerksbetriebe aus der Region kümmern sich zudem um Vorbereitungs- und Rückbau-Arbeiten. Die Anlage soll im Herbst 2019 in Betrieb gehen.

Infrachain-Kongress in Bern: Blockchain für die öffentliche Verwaltung und Infrastruktur

Als Rednerin beim Infrachain-Kongress dabei: Isabella Brom von Vision& (Bild: Blockchain Association)

Im Berner "Stade de Suisse" geht am 3. Dezember mit der "Infrachain" erstmals eine Schweizer Blockchain-Konferenz für die öffentliche Verwaltung und Infrastruktur über die Bühne. Im Zentrum soll dabei laut Veranstalter der Austausch stehen – auch über Grenzen hinweg: Das Fürstentum Liechtenstein etwa werde Learnings aus seinem Blockchain-Gesetz präsentieren.

Glasfasernetz: Comcom und Preisüberwacher warnen vor Swisscom-Monopol

Glasfaserverlegung (Symbolbild: Daetwyler Cables)

Der Schweizer Ständerat entscheidet morgen, Dienstag, über eine Änderung des Fernmeldegesetzes. Mit einem neuen Paragraphen will der Bundesrat verhindern, dass ein marktmächtiger Anbieter dank seiner Monopolstellung überhöhte Preise verlangen kann. In einem solchen Fall soll die Telecom-Aufsichtsbehörde Comcom die Glasfaser für Konkurrenten öffnen können.