Digitale Schweiz

St.Galler Kantonalbank setzt auf Sprachtechnologie von Spitch

Die St. Galler Kantonalbank setzt auf Sprachtechnologie (Bild: SGKB)

Der digitale Finanzassistent der St.Galler Kantonalbank (SGKB) verfügt ab sofort über eine Spracherkennung, die auch Schweizerdeutsch versteht. Als erste Bank in der Schweiz biete man damit eine neue Form der Kundeninteraktion in der Mobile Banking App an, heisst es in einer Aussendung dazu. Realisiert wurde die neue Sprachschnittstelle in Zusammenarbeit mit der auf automatisierte Spracherkennung fokussierten Spitch, die ihren Sitz in Zürich hat.

Dschungelkompass lanciert Adress-Checker für Internetanbieter

Dschungelkompass bringt ein neues Tool zum Checken von Internetanbietern (Logo: Dschungelkompass)

Der Schweizer Internet-Vergleichsdienst Dschungelkompass erweitert die Möglichkeiten zum Vergleich von Anbietern für Internet, Digital-TV und Festnetztelefonie. Der neue "Adress-Checker" zeigt für jede Adresse schweizweit die verfügbaren Anschlüsse und möglichen Anbieter auf, die über das Kupfer-, das lokale TV- oder Glasfasernetz am eigenen Wohnort verfügbar sind.

Schweizer Börsenaufsicht ermittelt gegen Asmallworld

Bild: Asmallworld

Die Schweizer Börsenaufsicht hat Untersuchungen gegen die Social-Media-Firma Asmallworld eingeleitet, da Mitglieder des Managements des börsenkotierten Unternehmens möglicherweise Aktiengeschäfte nicht gemeldete haben. Konkret werde ermittelt, ob Führungsmitglieder gegen die Pflichten zur Offenlegung von Transaktionen mit eigenen Aktien verstossen haben.

Parashift präsentiert KMU-Lösung zur Digitalisierung von Dokumenten

Parashift-Lösung digitalisiert Dokumente innert Sekunden (Bild: Screenshot)

Das in Basel ansässige Fintech Startup Parashift, das im Bereich künstlicher Intelligenz tätig ist, konnte nach rund zwejähriger Entwicklungszeit eine Wachstumsfinanzierung (Series A) mit Unternehmer-Investoren aus der Nordwestschweiz besiegeln. Baumann & Cie, Banquiers, Jaquet Partners sowie die Fiba-Gruppe partizipierten demnach in der Finanzierungsrunde. Zeitgleich lanciert Parashift auch ein neues Produkt für Geschäftsdokumente im KMU-Bereich.

Wisekey zieht chinesischen Internetbrowser 360 Security als Kunden an Land

Wisekey kann seine Präsenz in China ausweiten (Bild: Wisekey)

Mit "360 Security" setzt der grösste chinesische Internetbrowser künftig auf die Sicherheitstechnologie Root of Trust der in Genf domizilierten Wisekey. Gemäss den Angaben von Wisekey, die damit ihre China-Präsenz ausweiten kann, verfügt "360 Security" über 400 Millionen Nutzer und einen Browser-Marktanteil von 70 Prozent. Die Genfer verlassen sich bei diesen Zahlen auf die Schätzung der zur Alibaba-Gruppe gehörenden Web-Analyse-Firma CNZZ.

ABB mit neuer Chefin für das US-Geschäft

Die neue US-Chefin von ABB: Maryrose Sylvester (Bild: ABB)

Beim Schweizer Hightech-Konzern ABB kommt es zu einem Führungswechsel bei der US-Niederlassung. Als neue Country Managing Direktorin übernimmt Maryrose Sylvester die Verantwortung für diesen wichtigen ABB-Markt. Sie folgt in dieser Funktion Greg Scheu nach, der sich in die Pension verabschiedet. Um einen reibungslosen Übergang zu sichern, werde er allerdings noch bis Ende Oktober im Unternehmen bleiben, teilt ABB mit.

Salesforce: Kundenmanagement im Zeichen der vierten industriellen Revolution

Bild: Salesforce

Die "Zukunft der Customer Experience" steht im Zentrum der diesjährigen Salesforce-Kundenveranstaltung "Basecamp", die am 13. Juni wiederum in der Samsung Hall in Dübendorf über die Bühne geht. Angesagt sind mehr als 24 auf Innovation fokussierte Sessions sowie 14 Erfolgsgeschichten Schweizer "Trailblazer" von Salesforce.

22 Schweizer Startups an der CES Asia

Startups: Schweizer Jungunternehmen präsentieren sich an der CES Asia (Symbolbild: Fotolia)

Die Schweiz partizipiert vom 11. bis 13. Juni zum zweiten Mal als Aussteller an Asiens grösster Fachmesse für Technologie und Digitales, der Consumer Electronics Show Asia (CES ASIA) in Shanghai. Der von Swissnex China in Zusammenarbeit mit Präsenz Schweiz und anderen institutionellen Partnern organisierte #Swisstech Pavilion soll Schweizer Startups eine Plattform bereit stellen, um sich dem chinesischen Markt zu präsentieren und die Position der Schweiz als Technologie- und Innovationszentrum zu bestätigen.

Mathys Informatik und Computerfuchs übernehmen die Europa3000

Die neuen Europa3000-Eigentümer: Markus Fuchs und Beat Mathys (Bild: zVg)

Die beiden langjährigen Europa3000 Vertriebspartner Mathys Informatik aus Unterentfelden und Computerfuchs aus Interlaken übernehmen sämtliche Anteile der ERP-Spezialistin Europa3000 von der bisherigen Eigentümerin Bison Schweiz. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.