Digitale Schweiz

Doodle holt US-Software-Experten Amit Shah in den Verwaltungsrat

Amit Shah (Bild: zVg)

Der amerikanische Software-Experte Amit Shah ergänzt künftig den Verwaltungsrat des Online-Terminplaners Doodle. Er soll das Unternehmen in seiner globalen Expansionsstrategie unterstützen. Shah gründete unter anderem das Unternehmen Jirafe, ein Datenanalyse-Tool für Online-Händler, das von SAP übernommen wurde. Selber war Amit Shah für SAP als Chief Revenue Officer für den Bereich Microservices tätig. Er ist auch im Verwaltungsrat des Software-Unternehmens Magnolia.

Bundesrat setzt neue Leitlinien für die digitale Schweiz

Symbolbild: Pixabay

Der Bundesrat will, dass die Schweiz die Chancen der Digitalisierung optimal nutzt. Deshalb habe er am 5. September seine Strategie "Digitale Schweiz" für die nächsten zwei Jahre verabschiedet, wie er via Aussendung mitteilt. Im Rahmen dieser Strategie wolle der Bundesrat unter anderem eine Arbeitsgruppe zum Thema künstliche Intelligenz einsetzen und Initiativen im Bereich Smart Cities unterstützen, heisst es. Zudem intensiviere die Bundesverwaltung den Dialog mit interessierten oder betroffenen Akteuren, insbesondere den Kantonen.

Snowflake lanciert mit "Corolis" Managed Cloud Services

Logo: Snowflake

Das auf Digitales Business fokussierte Zürcher Unternehmen Snowflake Productions lanciert gemeinsam mit den auf Managed Services spezialisierten Profis Skyfillers aus dem hohen Norden von Deutschland ihre neuen Professional Cloud Services unter dem Brand "Corolis". Der Schwerpunkt der Dienstleistungen liege auf Beratung und Vertrieb von Network Security Lösungen mittels Cisco Meraki, Managed Exchange und E-Mail Security Lösungen, teilt Snowflake mit.

ARP Schweiz nun mit Doppelspitze

Daniel Kuster (Bild: zVg)

Mit Daniel Kuster hat ARP Schweiz einen zweiten Geschäftsführer an Bord geholt. Bereits vor 25 Jahren war der heute 54-Jährige für kurze Zeit als Product Manager bei der ARP beschäftigt und kehrt nun in neuer Führungsfunktion ins Unternehmen zurück. An der Seite von Bernhard Gysi soll Kuster künftig die ehrgeizigen Ziele des Anbieters für IT-Produkte und -Lösungen entscheidend mitgestalten, teilt das Unternehmen mit. Die ARP-Gruppe ist ein Tochterunternehmen von Bechtle.

Quickline-Verbund legt umsatzmässig zu

Frederic Götschmann, Quickline-CEO (Bild: zVg)

Quickline konnte im ersten Halbjahr des laufenden Jahres umsatzmässig weiter zulegen. Konkret stiegen die Einnahmen des aus 23 Partner-Unternehmen bestehenden Verbundes gegenüber der Vorjahresperiode um 4 Prozent auf 136 Millionen Franken. Ein Wachstum der Kundenbasis um 13 Prozent gab es bei der Telefonie, bei der Mobil-Telefonie sogar um 43 Prozent. Auch die Zahl der Internet-Kunden legte um 2 Prozent auf 181'300 zu, während Quickline bei den TV-Kunden einen Rückgang um 3 Prozent zur Kenntnis nehmen muss.

Nick McKittrick wird neuer CEO von Homegate.ch

Nick McKittrick (Bild: zVg)

Bei der Online-Immobilienplattform Homegate.ch übernimmt Nick McKittrick als neuer CEO per sofort das Ruder. Der 50-jährige Manager ist Mitgründer sowie ehemaliger CEO von Rightmove, dem grössten Immobilienportal Grossbritanniens und bereits seit 2017 im Homegate.ch-Verwaltungsrat. Er folgt Axel Konjack nach, der das Unternehmen verlassen hat.

ETH-Forscher entwickeln smarte Software für Bushersteller

Der aussergewöhnliche Trolleybus auf Zürichs Strassen ähnelt von aussem einem Tram (Bild: ETH Zürich)

Auf Zürichs Strassen verkehrt seit einiger Zeit ein aussergewöhnlicher Trolleybus. Dabei handelt es sich um einen Elektrobus mit hybri­dem Antriebssystem. Er kann Energie sowohl aus der Strom-Oberleitung als auch aus einem eingebauten Batteriespeicher ziehen. Ausserdem ist der Bus ziemlich smart: Weil eine integrierte Software automatisch Streckeninformationen sammelt, weiss der Bus stets, was als Nächstes passiert – ob es beispielsweise bergab geht oder ob eine Leitung unterbrochen ist.

Swisscom: Erstes komplett standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

Swisscom testet 5G-Netz in Burgdorf (Symbolbild:Shutterstock)

Swisscom und Netzwerkausrüster Ericsson gehen bei der 5G-Implementierung den nächsten Schritt: Sie konnten in Burgdorf den ersten 5G-Non-Standalone (NSA) End-to-End-Datenanruf Europas im 3,5-GHz-Band mit Technologien verschiedener Hersteller durchführen. Von dem Core-Netz, dem Transportnetz bis hin zu den Antennenstandorten läuft gemäss Mitteilung alles über die neuste Mobilfunkgeneration 5G und basiert auf dem neuesten 5G-Standard 3GPP (Spezifikationen gemäss Mobilfunk-Standardisierungsorganisation 3rd Generation Partnership Project).

Adesso Schweiz stärkt IT-Consulting-Bereich

Michael Hartmann (Bild:zVg)

Die Adesso Schweiz will ihr Branchen-Know-how ausweiten und hat mit Michael Hartmann einen neuen Beratungsexperten unter Vertrag genommen, der gemäss den Angaben über eine langjährige Expertise im Versicherungsumfeld verfügt. In seiner Funktion als Head of Consulting werde Hartmann, der auch Einsitz in die Geschäftsleitung nimmt, künftig insbesondere den Auf- und Ausbau des Beratungsteams in den Bereichen Business- und IT-Consulting verantworten.

„Das Internet of Things ist bei uns stark im Kommen!“

Die Skan AG hat ihren Hauptsitz in Allschwil (Bild: zVg)

Das auf den Bau von Isolatoren für die pharmazeutische Industrie spezialisierte und international tätige Schweizer Unternehmen Skan feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Das Unternehmen aus Allschwil hat ein SAP-System im Einsatz, das im Zuge eines Outsourcing-Projektes von der GIA Informatik betrieben wird. Burim Maraj, CFO und CIO von Skan, äussert im Interview seine Überlegungen zur Entwicklung der IT und über die künftigen Herausforderungen für seine Firma.