Digitale Schweiz

Fernuni Schweiz mit Studiengang für Künstliche Intelligenz im Unternehmen gestartet

Bild: Fernuni Schweiz

An der Fernuni Schweiz fiel am Montag für dreizehn Studierende der Startschuss zum ersten Semester des neuen dualen Studiengangs Künstliche Intelligenz. Bei diesem ersten Start sind gemäss Mitteilung acht Unternehmen dabei, die als Partner dieses Studiengangs fungieren und dafür dreizehn neue Arbeitsplätze geschaffen haben.

Netcetera beteiligt sich an Unitek

Logo: Netcetera

Die Softwarefirma Netcetera mit Hauptsitz in Zürich beteiligt sich an der auf die Verarbeitung von Finanzdaten spezialisierten Unitek Engineering. Unitek ist ebenfalls in Zürich beheimatet. Die beiden Unternehmen arbeiten laut Mitteilung bereits seit mehreren Jahren eng zusammen und wollen nun vermehrt Synergien nutzen und in Kooperation neue Geschäftsfelder erschliessen.

DXC Technology Schweiz unter neuer Führung

René Mulder

Bei der End-to-End-IT-Dienstleisterin DXC Technology trägt ab sofort René Mulder für das Schweizer Geschäft die Verantwortung. Er folgt auf Liliana Scheck, die gemäss Mitteilung eine internationale Rolle im Unternehmen übernehme. Der neue Geschäftsführer kommt aus den eigenen Reihen und berichtet künftig an Michael Eberhardt, Vice President und General Manager der Region DXC North and Central Europe.

Graubündner Kantonalbank führt digitalen Anlage-Assistenten ein

Die Graubündner Kantonalbank hat neu einen digitalen Alnage-Assistenten im Portfolio (Bild: zVg)

Die Graubündner Kantonalbank (GKB) hat neu einen digitalen Anlage-Assistenten im Portfolio, der Bankkunden helfen soll, online und auf Knopfdruck die richtige Anlagelösung zu finden. Dazu stehen ebenfalls neu sieben massgeschneiderte Anlagelösungen zur Verfügung. Diese unterscheiden sich betreffend Kapitaleinsatz, Risikotragfähigkeit und Beratungsbedarf.

Sunrise liebäugelt mit Übernahme von UPC

Offenbar in Übernahmegesprächen mit UPC: Sunrise (Foto: Karlheinz Pichler)

Dass Vodafone mit Liberty Global, der Muttergesellschaft von UPC, in Verhandlungen zur Übernahme von UPC steht, wurde bereits bestätigt. Mit Sunrise Schweiz wird jetzt aber eine weitere Interessentin für die Kabelnetzanbieterin gehandelt. Laut einem Bericht der "Financial Times" (FT) mit Verweis auf Insiderkreise befinde sich Sunrise bereits in fortgeschrittenen Gesprächen zur UPC-Übernahmen.

Daniel Haudenschild wird Präsident der Crypto Valley Association

Daniel Haudenschild (Bildquelle: Swisscom)

Nach dem abrupten Abgang von Daniel Haudenschild als CEO von Swisscom Blockchain ist nun klar, wohin es ihn verschlägt. Er folgt Oliver Bussmann als Präsident der Crypto Valley Association (CVA) nach. Im Zuge des Umbaus der Chefetage der Association wurden noch weitere vier weitere Personen in den Vorstand gewählt. Nicht allen war dies genehm, nach Abschluss der Versammlung traten zwei weitere Vorstandsmitglieder von ihrem Amt zurück.

Competec wächst um neun Prozent

Comptec-Logistikzentrum in Willisau (Bild: zVg)

Die Competec-Gruppe, zu der die Handels- und E-Commerce-Unternehmen Brack.ch, Alltron, Sport360, Jamei sowie die Dienstleister Competec Service und Competec Logistik gehören, konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatzzuwachs von 9 Prozent verbuchen. Dies entspricht einem Gruppenumsatz von 724,7 Millionen Franken. Der Personalbestand Ende 2018 betrug gemäss Mitteilung 703 Mitarbeitende, davon 46 Auszubildende. Das sind 96 Teammitglieder mehr als noch Ende 2017.

Adesso: Potentiale und ethische Fragen rund um KI

Symbolbild: UTSA.edu

Am Neujahrszyklus-Event der Beratungs- und IT-Dienstleisterin Adesso Schweiz, der gestern Abend vor 200 Gästen in Zürich über die Bühne ging, drehte sich alles um die provokative Fragestellung "Alles neu denken mit künstlicher Intelligenz?". Mit Philippe Cuendet, Leiter Business Unit Data & AI New Business bei Swisscom, und Joël Luc Cachelin, Gründer und Geschäftsführer der "Wissensfabrik", waren zwei Fachspezialisten als Referenten angesagt, die unter anderem Beispiele aus ihren eigenen Unternehmen und Tätigkeitsfeldern präsentierten.

Wisekey eröffnet Blockchain-Center in Genf

Bild: Wisekey

Die Schweizer Cybersecurity-Spezialistin Wisekey hat im Rahmen einer Partnerschaft mit dem Blockchain Research Institute (BRI) in Genf ein Blockchain Center eröffnet. Von dort aus sollen nun Startups und Forscher im Blockchain-Bereich unterstützt und die schnelle Anpassung und Integration von Blockchain-basierten Lösungen erleichtert werden. Zudem soll mit Hilfe des Blockchain Centers eine engere Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen, privaten und akademischen Sektor gefördert werden, heisst es aus Genf.