Digitale Schweiz

Helsana-Gruppe unterzeichnet Outsourcing-Partnerschaft mit Centris

Helsana-Verwaltungshauptsitz in Dübendorf-Stettbach (Bild: Creative Commons Attributions/ Roland ZH)

Die Helsana-Gruppe hat eine Outsourcing-Partnerschaft mit der Solothurner IT-Dienstleisterin Centris bis mindestens Ende 2029 unterzeichnet. Helsana erhalte mit der Branchenlösung "Swiss Health Platform" (SHP) erhält Helsana ein integriertes und zugleich offenes Gesamtsystem, mit dem sie ihre versicherungstechnischen Abwicklungsprozesse effizienter gestalten könne, wird in einer Aussendung dazu betont. Der Kern der SHP basiert auf der Standardsoftware Adcubum Syrius der St. Galler Softwarefirma Adcubum.

EY Schweiz lagert IT in die Inventx-Cloud aus

Entscheidet sich für Inventx-Cloud: EY (Logo: EY)

Das Beratungshaus EY (Ernst &Young) bringt in der Schweiz seine IT-Infrastruktur und Applikationen in die Swiss Financial Cloud von Inventx. Die Schweiz sei für die globale Umsetzung der Cloud- und IT-Strategie von EY ein Pilotprojekt für Länder mit besonders hohen Security- und Compliance-Anforderungen. Die Finanz-IT-Spezialistin Inventx setzte sich gemäss Mitteilung in einem global gesteuerten Evaluationsprozess aufgrund ihrer spezifischen Ausrichtung auf die Finanzindustrie sowie ihrer Kundenorientierung durch.

Valora kündigt mit Avec Box ein kassenloses Geschäft an

Bahnhof Wetzikon: Hier soll der erste kassenlose Laden der Valora entstehen (Bild: Creative Commons Attribution - Share alike 3.0/ Roland Zh)

Die Valora will im Frühjahr 2019 am Bahnhof Wetzikon den ersten Store eröffnen, der ganz ohne Kassen auskommt. Die Technologie soll dabei im Mittelpunkt stehen, wie das Unternehmen betont: Zugang, Einkauf und Bezahlung erfolgen demnach über eine eigens dafür entwickelte App. Die SBB hat das Baugesuch für das neue Valora Format Avec Box bereits bei der Stadt Wetzikon eingereicht.

R&M ernennt neuen Country Manager für die Niederlande

Frank van Kessel (Bild: zVg)

Die Schweizer Verkabelungsspezialistin für Netzwerkinfrastrukturen R&M mit Sitz in Wetzikon hat mit Frank van Kessel einen neuen Country Manager für die Niederlande unter Vertrag genommen. Der gebürtige Holländer verfügt gemäss Mitteilung über 25 Jahre Erfahrung im Connectivity-Geschäft und war zuvor in verschiedenen Marketing-, Sales- und Management-Positionen tätig, zuletzt für Molex.

Zürichs Weg zur Smart City

Symbolbild: Stadt Zürich

Menschen, Organisationen und Infrastrukturen sollen sich in der Stadt Zürich künftig so vernetzen, dass sozialer, ökologischer und ökonomischer Mehrwert geschaffen wird. Mit der "Strategie Smart City Zürich" hat der Stadtrat der Limmatmetropole nun einen entsprechenden Umsetzungsplan präsentiert und aufgezeigt, wie er das Potenzial der Digitalisierung nutzen will.

Post und Swisscom entwickeln gemeinsam Infrastruktur für Blockchain-Anwendungen

Symbolbild: Fotolia/Iconimage

Die Schweizerische Post und Swisscom haben den Bau einer gemeinsamen, rein schweizerischen Infrastruktur für Blockchain-Anwendungen angekündigt. Technisch setzt diese auf der Software "Hyperledger Fabric" auf. Die beiden Konzerne wollen die Infrastruktur sowohl für eigene Anwendungen nutzen als auch auch anderen Unternehmen zur Verfügung stellen. Die Markteinführung für erste Pilotanwendungen sei für das zweite Quartal 2019 geplant, heisst es.

Axpo setzt bei der Mobilkommunikation konzernweit auf Sunrise

Kommuniziert via Sunrise: Axpo (Logo: Axpo)

Im Mobile-Bereich hat sich die international tätige Schweizer Energieproduzentin Axpo jetzt konzernweit für Sunrise entschieden. Damit wechseln auch die Tochtergesellschaften Avectris und Centralschweizerische Kraftwerke (CKW) sowie das Kernkraftwerk Leibstadt, an dem der Axpo Konzern über die Axpo Power, Axpo Solutions und die CKW die Mehrheit hält, im mobilen Bereich zur Swisscom-Konkurrentin.

Salesforce partnert mit Schweizer NGO-Technologieanbieterin ANT-Informatik

Kooperiert mit ANT im NGO-Bereich: Salesforce (Logo: Salesforce)

Die auf CRM aus der Cloud spezialisierte Salesforce hat im Rahmen ihres Basecamp-Kundenevent in Lausanne die ANT-Informatik als neue Consulting Partnerin bekannt gegeben. Gemeinsam mit ANT-Informatik wolle man gemeinnützigen Organisationen in Deutschland, der Schweiz und Österreich Technologien zugänglich machen, die deren Communities stärken und die Aktivitäten unterstützen sollen, heisst es sinngemäss in einer Mitteilung dazu.

Bestehende Mobilfunk-Infrastruktur in der Schweiz für sichere Durchführung von Drohnenflügen geeignet

Symbolbild: Gopro Karma C

In der Schweiz ist keine neue Infrastruktur für die sichere Integration von Drohnen in den Luftraum notwendig. Messflüge hätten gezeigt, dass der Datenaustausch zwischen Drohnen und Anbietern von U-Space-Lösungen stabil ist, gab das Aviation Research Centre Switzerland (ARCS) bekannt.