Digitale Schweiz

Amanox Solutions mit neuem Key Account Manager für den Finanzbereich

Roberto Palermo (Bild: zVg)

Mit Roberto Palermo hat die in Bern domizilierte Cloud-Lösungsanbieterin Amanox Solutions einen neuen Key Account Manager unter Vertrag genommen. Er berichtet laut Mitteilung an Daniel Dini, Head of Sales, und soll künftig verantwortlich für die Betreuung und Akquisition von Kunden mit dem Schwerpunkt im Finanzumfeld sein.

ABC lanciert 1U Ultra-Storage mit 480TB NVMe

Bild: ABC Systems

Mit dem neuen NVMe Format NF1 hat Samsung bereits 15TB Flashspeicher-Module bereitgestellt. So stehen auf 1U Rack bis zu 480TB NVMe zur Verfügung. Aufgrund des geringen Platzbedarfs entstehen plötzlich neue "Alternativen" zum Ausbau eines RZ. In Verbindung mit IBM Spectrum Scale sowie der Erfahrung von 15PB Storage-Clustern bietet ABC jetzt ein Ultra-Performance Speichersystem an, das iSCSI, CIFS und NFS unterstützt.

Kanton Genf verbietet vorerst Aufbau von 5G-Antennen

5G: Kanton Genf stoppt Aufbau von Antennen (Bild: Shutterstock)

Der Kanton Genf steht der neuen Mobilfunktechnik 5G kritisch gegenüber und hat den Aufbau von 5G-Antennen vorerst gestoppt. Nach Brüssel hält damit erneut eine europäische Metropolenregion beim Generationswechsel im Mobilfunk inne. In einer Debatte hat sich das Kantonsparlament mit grosser parteienübergreifender Zustimmung von 58 zu 28 Stimmen für ein vorläufiges Moratorium des 5G-Netzausbaus entschieden.

SRG lagert IT an Tochterfirma Swiss TXT aus

Logo: SRG

Die SRG lagert ihre interne IT- und Infrastruktureinheit aus. Konkret soll laut Beschluss des Verwaltungsrates ein Kompetenzzentrum für IT-Infrastruktur und IT-Services, Digitalproduktion und Distribution gebildet werden, heisst es. Dieses Kompetenzzentrum soll sowohl die Tochtergesellschaft Swiss TXT (179 Mitarbeitende) mit Sitz in Biel sowie die SRG-interne IT- und Infrastruktureinheit INIT (100 Mitarbeitende) umfassen.

Netstream pflanzt 200 Bäume

Netstream pflanzt Bäume (Bild: Screenshot von Netstream-Video)

Wie bei vielen anderen Unternehmen, hat man auch bei der Dübendorfer ISP- und Cloud-Dienstleisterin Netstream den Entschluss gefasst, dem Umweltschutz eine hohe Priorität beizumessen. So haben sich die Dübendorfer etwa im Sommer 2018 dazu entschieden, die Kühlung ihres Rechenzentrums zu modernisieren und auf eine sogenannte Free-Cooling-Anlage zu setzen. Des weiteren verkündete Netstream vergangenes Jahr anlässlich ihres 20-Jahr-Jubliäums, für jeden Neukunden, der bis Ende Februar ein Produkt bestellt, einen Baum zu pflanzen.

Kanton Basel-Stadt und SBB eröffnen Smart City Lab Basel

Bild: SBB

Der Kanton Basel-Stadt und die SBB haben heute auf dem Areal Wolf das Smart City Lab Basel eröffnet. Das Lab soll es Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung ermöglichen, innovative Lösungen für die Stadt von morgen und zur Verbesserung der Lebensqualität und der Wettbewerbsfähigkeit der ganzen Schweiz zu entwickeln und zu testen, wie es in einer gemeinsamen Erklärung von Kanton und SBB heisst.

Swisscom will bis Ende 2019 flächendeckendes 5G und bringt die ersten 5G-Phones

Swisscom-CEO Urs Schaeppi am 5G-Medienanlass in Zürich (Bildquelle: Swisscom)

Swisscom will bis Ende dieses Jahres die ganze Schweiz mit der neuen Mobilfunktechnologie 5G versorgen. Zudem kündigt der Telekomkonzern an, in den nächsten Wochen gleich vier Endgeräte in den Handel zu bringen. Das allererste 5G-Gerät im Swisscom Shop stammt vom Hersteller Oppo, weitere Marken wie LG (ab Mai), Samsung (ab Juli) und Huawei (3. Quartal) folgen, wie Swisscom im Rahmen einer Medienkonferenz in Zürich verlauten liess.

Brewin Dolphin wählt Avaloq für neues Vermögensverwaltungs- und Verarbeitungssystem

Britische Vermögensverwalterin Brewin Dolphin setzt auf Avaloq (Bild: Avaloq)

Brewin Dolphin will seine Back-Office-Infrastruktur mit der SaaS-Lösung (Software as a Service) von Avaloq weiterentwickeln. Der mit einem verwalteten Vermögen von 34,9 Mrd. britischen Pfund zu den grössten Vermögensverwalter in Grossbritannien zählende Konzern will damit verstärkt von den Vorteilen Cloud-basierter SaaS-Technologien profitieren und die digitalen Kompetenzen ausweiten, heisst es in einer Aussendung dazu.

Walter Briccos wird CEO von Eizo Schweiz

Hat neu bei Eizo Schweiz das Sagen: Walter Briccos (Bild: zVg)

Der 58-jährige Walter Briccos, der in der Branche lange als Personifizierung von Oki Schweiz galt, hat bei der auf Display-Lösungen fokussierten Eizo Schweiz mit Sitz in Au-Wädenswil das neu geschaffene Amt des CEO (Chief Executive Officer) übernommen. Daniel Schüeber, Director & COO von Eizo Schweiz, werde direkt an den frisch installierten CEO berichten, heisst es.

Steuerungsausschuss will Ausbreitung von E-Government beschleunigen

Die Ausbreitung von E-Government geht in der Schweiz aufgrund unterschiedlicher Zuständigkeiten (Bund, Kantone, Gemeinden) in unterschiedlichem Tempo voran. Der Steuerungsausschuss möchte nun die Umsetzungsgeschwindigkeit erhöhen und die Zuständigkeiten und Kompetenzen bei der Digitalisierung der Verwaltung klären. Die Arbeiten zur Schaffung der dafür nötigen verbindlicheren Rechtsgrundlagen will der Steuerungsausschuss im Rahmen der E-Government-Strategie 2020–2023 angehen.