Digitale Schweiz

Swissnexday im Zeichen der Blockchain-Technologie in der Schweiz und global

Der Swissnexday 2018 stand im Zeichen der Blockchain-Teechnologien (Symbolbild: Fotolia/Enzozo)

Am Swissnexday versammelten sich heute in Zürich rund 400 Interessierte aus Bildung, Forschung und Innovation, um sich dem Thema Blockchain zu widmen. Unter dem Titel "Connecting the blocks, unchaining the blockchain" bot der Anlass eine globale Sicht auf die Chancen und Herausforderungen einer Technologie, bei der die Schweiz ganz vorne mitspielt. Organisiert wurde der Swissnexday vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation sowie Swissnex China.

Peter Schori und Fred Wenger übernehmen interimistisch Führung bei Bedag

Die Bedag erhält interimsmässig eine Doppelführung (Foto: Bedag)

Nach dem abrupten Abgang von CEO Felix Akeret wird die Berner IT-Dienstleisterin Bedag operativ bis auf Weiteres von zwei Mitgliedern der Geschäftsleitung geführt: Peter Schori, CFO, und Fred Wenger, Leiter Rechenzentrum, übernehmen ad interim als gemeinsame Co-Leitung die Aufgaben der vakant gewordenen Stelle des CEO, wie das Unternehmen mitteilt. Sowohl der Verwaltungsrat als auch die Mitglieder der Geschäftsleitung hätten sich für dieses Führungsmodell ausge- sprochen, heisst es.

Aargauische Kantonalbank ernennt Digitalchef

Simon Leumann (Bild: zVg)

Bei der Aargauischen Kantonalbank (AKB) übernimmt der 42-jährige Simon Leumann per 1. April 2019 die Leitung des Bereichs Digitalisierung und Infrastruktur. Diese Sparte wurde Anfang September geschaffen, "um die digitale Weiterentwicklung der Bank auf Geschäftsleitungsebene zu verankern und die strukturellen und organisatorischen Voraussetzungen dafür zu schaffen," lässt die AKB wissen.

BFH-Forscher gründen Spin-off-Firma zum Aufspüren von Malware

BFH entwickeln Analysetool für Malware (Symbolbild: Shutterstock/Blue Island)

An der Berner Fachhochschule BFH beschäftigt sich ein Team des Research Institute for Security in the Information Society (RISIS) mit der Entwicklung von Abwehrmassnahmen gegen Cyberattacken. Zwei der Forschenden, Endre Bangerter und Jonas Wagner, haben nun eine Technologie entwickelt, welche die Möglichkeiten zum Aufspüren von Schadsoftware wesentlich verbessert. Mit der kürzlich gegründeten Spin-off-Firma Threatray wollen sie entsprechende Tools auf den Markt bringen.

Axians IKVS kommt in die Schweiz

Daniel Lustenberger (Bild: zVg)

Die auf Cloud-Lösungen zur interaktiven Finanzsteuerung von Kantonen, Städten und Gemeinden fokussierte Axianis IKVS (Interkommunale Vergleichs-Systeme) kommt in die Schweiz und eröffnet einen Sitz im innerschweizerischen Rotkreuz. Das Unternehmen wolle dazu seine in Deutschland von über 600 Kommunen aller Grössenordnungen genutzten IKVS-Anwendungen an die Schweizerischen Anforderungen anpassen, heisst es in einer Aussendung dazu.

Unterschiedliche Auffassungen: Bedag-CEO Felix Akeret geht

Felix Akeret verlässt Bedag (Bild: zVg)

Erst etwas mehr als ein Jahr im Amt, verlässt der CEO der Bedag Informatik, Felix Akeret, bereits wieder das in Bern domizilierte IT-Dienstleistungsunternehmen. Grund für die Trennung seien unterschiedliche Auffassungen über die Geschäftsführung, heisst es in einer Aussendung dazu. Der Verwaltungsrat habe Akeret per sofort von sämtlichen Aufgaben entbunden, damit er sich voll seiner beruflichen Neuorientierung widmen könne. Zur Neubesetzung der Führungsrolle werde der Verwaltungsrat das damit zusammenhängende Rekrutierungsverfahren auf Schiene bringen.

Personelle Umbesetzungen bei Huawei Schweiz

Björn Bauer (Bild: zVg)

Björn Bauer übernimmt im Management von Huawei Schweiz neu die Position als Vice President Human Ressources und damit die komplette Personalverantwortung. Bauer ist gemäss Mitteilung seit bald drei Jahren bei Huawei und war bisher Senior Principal Human Resources und Mitglied des Compliance Committees. In seiner neuen Funktion nimmt er nun Einsitz in die Geschäftsleitung von Huawei Schweiz und berichtet direkt an den CEO Wang Haitao. Der studierte Jurist war zuvor beim amerikanischen Outsourcingdienstleister CSC im Management tätig.

Caritas-Markt ersetzt altes ERP-System durch GUS-OS Suite

Logo: Caritas Markt

Die Genossenschaft Caritas-Markt, die in der Schweiz insgesamt 21 Lebensmittelmärkte für Menschen mit kleinem Budget betreibt, hat ihr bisheriges ERP-System abgelöst und durch die GUS-OS Suite ersetzt. Mit der ERP-Lösung der GUS Group sollen in erster Linie die Einkaufs-, Beschaffungs- und Logistikprozesse abgebildet werden, heisst es in einer Aussendung dazu.

Verbundpartner der Berufsbildung starten Förderschwerpunkt zur digitalen Transformation

Symbolbild: Pixabay

Im Rahmen des fünften nationalen Spitzentreffens der Berufsbildung in Bern haben die Vertreter von Bund, Kantonen und Organisationen der Arbeitswelt den Förderschwerpunkt "Digitalinform.swiss" zur digitalen Transformation lanciert. Dadurch soll der digitale Wandel in der Berufsbildung zum Nutzen von Wirtschaft, Gesellschaft und Individuen vorangetrieben werden, heisst es in einer Aussendung dazu.