Datenmanagement

Backup unter neuen technologischen Voraussetzungen

Das zielgerichtete Backup ist für ein Unternehmen zentral (Symbolbild: Pexels)

Das regelmässige und zielgerichtete Backup von Daten ist für Unternehmen unerlässlich geworden. Was auf den ersten Blick lästig erscheint, bildet den Ausgangspunkt für wichtige Geschäftsentscheidungen. Ebenso bildet die Datensicherung oft den letzten Rettungsanker für Cyberangriffe. Verlässlichkeit ist das Credo. Das sinnvolle Management von Daten spart sowohl Zeit als auch Geld und Nerven. Künstliche Intelligenz (KI), Machine Learning (ML), Dynamic Indexing, Scale-out-Infrastruktur und Cloud-Technologien vereinfachen Backups auch in komplexen, hybriden Multi-Cloud-Umgebungen.

Das Startup Aera: Von Datenexplosionen und wie man sie in den Griff bekommt (III)

Die Reise zum selbststeuernden Unternehmen (Grafik: Aera)

In unserer Artikelserie stellen wir heute das Startup Aera vor, das im Silicon Valley in den USA beheimatet ist. Der Grūnder und CEO Frederic Laluyaux arbeitete unter anderem fūnf Jahre bei SAP und war zuletzt CEO bei Anaplan, einem Startup, das ebenfalls französische Wurzeln hat und im Herbst 2018 an die Börse gegangen ist. Zu den Finanziers von Aera gehören NEA und Georgian Partners.

Von Datenexplosionen und wie man sie in den Griff bekommt (II)

Grafik: Kinetica

Am 2. November 2018 ist die erste Folge unseres Berichts über den Besuch bei Startups in San Francisco und im Silicon Valley erschienen. Im Folgenden der zweite Teil, in dem wir wieder ein interessantes Projekt vorstellen, nämlich über das Jungunternehmen Kinetica, für das der Leitspruch gilt, "Data is the Business".

Von Datenexplosionen und wie man sie in den Griff bekommt (I)

Bild: Sysdig

Auf der 28. IT Press Tour besuchte eine Gruppe europäischer und amerikanischer Journalisten neun junge Unternehmen in San Francisco und im Silicon Valley, die sich primär mit Datenmanagement befassen. Wir berichten in einer dreiteiligen Artikelserie über die interessantesten Projekte.

Commvault Go: „Man kann Daten nicht managen, wenn man nicht weiss, wo sie sind!“

Robert 'Bob' Hammer, CEO und Chairman von Commvault, bei seiner Keynote (Foto: Kapi)

Im Rahmen ihrer diesjährigen Anwenderkonferenz „Go“, die unter dem Motto „Picture your possibilities“ stand, kündigte die auf Backup, Recovery und Datenmanagement in hybriden IT-Umgebungen fokussierte Commvault dieser Tage in Nashville eine Reihe neuer Produkte und Lösungen sowie weitreichende Partnerschaften mit Netapp und HPE an.

Dreamworks und Netapp partnern bei grossen Datensätzen

Setzt auf Netapp: Dreamworks (Bild: Dreamworks)

Im Rahmen einer frisch erneuerten Partnerschaft arbeiten die Datenmanagement-Experten von Netapp eng mit dem IT-Team des kalifornischen Animationsstudios Dreamworks zusammen, um ein strategisches Data-Fabric-Konzept aufzugleisen und den spezifischen, rasch steigenden Anforderungen des Studios an Datenspeicher und -management nachzukommen. Die Künstler bei Dreamworks erstellen hochdetaillierte und plastische Grafiken und erzeugen damit grosse Datenmengen, was die hauseigene IT-Umgebung vor Herausforderungen stelle, wie es in einer Mitteilung dazu heisst.

Veeam integriert Verfügbarkeitslösung mit Cisco Hyperflex

Die auf Datenmanagement ausgerichtete Veeam mit Zentrale in Baar kann ihre Zusammenarbeit mit dem US-Netzwerkriesen Cisco ausweiten. So integriert Veeam ihre Verfügbarkeitslösung nun in Cisco Hyperflex. Auf diese Weise wollen die beiden Unternehmen gemäss Mitteilung eine Daten-Management-Plattform mit hoher Skalierbarkeit und einfacher Bedienung bereit stellen. Die integrierte Lösung für Multi-Cloud-Umgebungen soll ab dem vierten Quartal des laufenden Jahres über Cisco angeboten und vom Cisco Solution Support unterstützt werden.