Container

Red Hat will Container-Einführung in der Public Cloud vereinfachen

Logo-Bild: Red Hat

Die Open-Source-Spezialistin Red Hat, die bald unter der Flagge von IBM segeln wird, hat eine neue Version von Openshift Dedicated lanciert. Damit sei es nun möglich, die auf der hauseigenen Openshift Container Platform basierenden Lösung als vollständig verwalteten Service auf AWS und bei anderen Cloud-Providern bereitzustellen. Anwenderunternehmen könnten somit die Container- und Kubernetes-Plattform des Herstellers einfacher für die Erstellung von Applikationen nutzen, verspricht der in Raleigh (North Carolina) beheimatete Konzern.