Startschuss für 267 junge Menschen für Berufsausbildung bei Swisscom

Lehrlingausbildung bei Swisscom (Bild: Swisscom)

Mit heutigem Tag starten 267 junge Menschen mit ihrer Berufsausbildung bei Swisscom. Mehr als die Hälfte von ihnen hat sich gemäss Mitteilung für eine ICT-Lehre entschieden. Gleichzeitig beginnen sieben Maturanden mit dem praxisintegrierten Bachelor-Studium im Bereich Informatik.

BWI und Uni St. Gallen vermitteln Projektmanagement-Kompetenz auf vier Säulen

Grafik: zVg

Das Beratungs- und Weiterbildungsinstitut BWI startet im Herbst zusammen mit der Universität St.Gallen eine neue Weiterbildung im Projektmanagement: Das "CAS Projektmanagement" soll Führungskräfte darauf vorbereiten, herausfordernde Projekte mit der jeweils besten Methode professionell zu bewältigen und sich mit ihren Persönlichkeits-, Führungs- und Sozialkompetenzen für die Zukunft zu rüsten.

Neue Studiengangsleiter im IT-Bereich der FH St. Pölten

Die Abteilung für Informatik und Security der FH St. Pölten besetzt die Leitungsfunktionen neu. Für das Masterstudium "Applied Research and Innovation in Computer Science" konnte Michael Morten Steurer als neuer Studiengangsleiter gewonnen werden. Die Leitung des neuen Master Studiengangs "Cyber Security and Resilience", der im Herbst 2020 startet, übernimmt Simon Tjoa, der seit 2009 in verschiedenen Funktionen in Lehre und Forschung an der FH St. Pölten tätig ist.

Acronis Cyber-Stiftung lanciert kostenloses IT-Skills-Programm für Migranten

Bild: Acronis

Die Acronis Cyber-Stiftung bietet Migranten aktuell kostenlose MS-Office Kurse und Acronis-Masterclasses zu unterschiedlichen Themen von der Erstellung eines Lebenslaufs bis hin zu Präsentation vor Publikum an. Ziel des Programms sei es, Menschen mit Migrationshintergrund den Einstieg in eine berufliche Ausbildung bzw. den in den Arbeitsmarkt zu vereinfachen, teilt Acronis dazu mit. Die Kurse sind gemäss den Angaben soeben in unmittelbarer Nähe des Acronis Hauptsitzes in Schaffhausen angelaufen und dauern fünf Wochen.

USA wollen ausländische Onlinestudierende ausweisen

Online-Vollzeitstudierende AusländerInnen sollen aus den USA ausgewiesen werden (Symbolbild: Pixabay/ Geralt)

Ausländischen Studierenden in den USA droht die Ausweisung, wenn ihre Universitäten ab Herbst coronavirusbedingt nur noch Onlinekurse anbieten. Studierende, die sich mit Visa des Typs F1 oder M1 in den USA aufhielten und ein Onlinestudium in Vollzeit absolvierten, dürften nicht im Land bleiben, sagte die US-Einwanderungsbehörde ICE. Die betroffenen Studierenden müssten entweder das Land verlassen oder sich an einer Hochschule einschreiben, an der physischer Unterricht stattfinde, hiess es in der ICE-Erklärung.

Neue Master-Studien und mehr Studienplätze an der FH St. Pölten

Das Interesse an einem Studium an der FH St. Pölten ist trotz der Einschränkungen der Corona-Pandemie ungebrochen und steigt sogar an. Die FH verzeichnet dieses Jahr einen deutlichen Zuwachs an Studienbewerbern und freut sich, ab Herbst 33 zusätzliche Studienplätze und drei neue Master-Studiengänge anbieten zu können. Gegenwärtig kommen auf jeden Studienplatz mehr als vier Bewerber.

ICT Awards werden trotz Absage des ICT-Bildungsfestivals verliehen

Symbolbild: ICT Berufsbildung Schweiz

Zwar hat der Vorstand von ICT-Berufsbildung Schweiz das als Jubiläumsfeier geplante ICT-Bildungsfestival 2020 aufgrund der unsicheren Entwicklungslage der Covid-19-Pandemie abgesagt, doch soll der "ICT Education & Training Award 2020" als Zeichen der Wertschätzung in dieser ausserordentlichen Lage trotzdem verliehen werden.

Executive School St. Gallen und IBM entwickeln Online-Programm für Top-Führungskräfte

Symbolbild: Pixabay/ Geralt

Die Executive School der Universität St. Gallen (ES-HSG) und IBM Schweiz haben gemeinsam die Online Initiative "Digital Readiness for Senior Business Leaders" entwickelt. Dieses Entwicklungsprogramm soll gemäss Mitteilung speziell erfahrene Führungskräfte mit einem nicht-technischen Hintergrund ansprechen und startet im vierten Quartal dieses Jahres. Die digitale Ausbildung soll den Entscheidungsträgern jene Grundlagen vermitteln, die sie benötigen, um fundierte Entscheidungen in den Technologie- und Digitalisierungsprojekten ihrer Unternehmen treffen zu können, heisst es.

Microsoft und Google starten grossangelegte Job-Qualifikationsprogramme

Microsoft und auch Google wollen arbeitslos gewordenen Menschen helfen (Foto: Kapi)

Die US-amerikanischen IT-Giganten Microsoft und Google wollen mit zwei grossangelegten Qualifikationsprogrammen Menschen unter die Arme greifen, deren Jobs durch die Folgen der Lungenkrankheit Covid-19 gestrichen wurden oder akut bedroht sind. Software-Riese Microsoft mit Zentrale in Redmond startete eine Qualifizierungsinitiative für 25 Millionen Arbeitssuchende weltweit. Und die kalifornische Alphabet-Tochter Google legte ein Programm auf, das sich an rund zehn Millionen Menschen und Unternehmen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika richtet.

Lehrabschlussbefragung: ICT-Lernende fühlten sich während Shutdown gut betreut

Lehrling (Bild: Pixabay)

85 Prozent der Lernenden, die 2020 eine Lehre in der Informatik oder Mediamatik abschliessen, fühlten sich während der Corona-Krise durch ihren Lehrbetrieb gut informiert und bestens betreut, und rund die Hälfte geht davon aus, dass die ausserordentlichen Umstände keinen Einfluss auf ihren Marktwert nach der Lehre haben würden. Dies geht aus einer repräsentativen Befragung von ICT-Berufsbildung Schweiz bei den ICT-LehrabgängerInnen 2020 hervor. Und satte 94 Prozent der Befragten sind laut der Studie zufrieden mit ihrer Berufswahl.

Seiten

Aus- und Weiterbildung abonnieren