Edward Snowden versteigert digitales Kunstwerk für 5,5 Millionen Dollar

Postit-Porträt von Edward Snowden des Künstlers tOmi Scheiderbauer

Der im russischen Exil lebende US-amerikanische Whistleblower Edward Snowden hat mit der Versteigerung eines digitalen Kunstwerks eine Millionenspende für seine Journalistenstiftung erzielt. Ein Porträt des 37-Jährigen, das sich zwischen den Seiten eines amerikanischen Gerichtsdokuments abzeichnet, wurde für umgerechnet 5,5 Millionen Dollar (rund 4,6 Millionen Euro) verkauft und mit der Digitalwährung Ethereum bezahlt.

Originalverpacktes "Super Mario Bros."-Computerspiel von 1985 bringt 660'000 Dollar

Symbolbild: Super Mario in Aktion (Bild: Pixabay/ InspiredImages)

In den Vereinigten Staaten hat ein noch original verpacktes "Super Mario Bros."-Computerspiel aus dem Jahr 1985 bei einer Versteigerung die Rekordsumme von 660.000 Dollar (621'500 Schweizer Franken) eingebracht. Gemäss dem Auktionshaus Heritage Auctions im texanischen Dallas konnte ein Videospiel bei einer Versteigerung noch nie einen derart hohen Preis erzielen.

Chef von Blockchain-Startup ersteigert ersten Tweet von Twitter-Boss Dorsey

Tweet-Chef Jack Dorsey (Bild:Screenshot)

Man schrieb den 21. März 2006, als Twitter-Chef Jack Dorsey seinen ersten Tweet via den Mikroblogging-Dienst in den virtuellen Raum abgesetzt hatte. Die Botschaft damals lautete: "Ich richte gerade meinen Twttr ein." Nun brachte diese erste Twitter-Nachricht im Rahmen einer Auktion 2,9 Millionen Dollar (2,45 Mio. Euro) ein. Dorsey hatte sie nämlich Anfang März der Plattform Valuables zum Verkauf angeboten. Und diese teilte nun mit, Sina Estavi, der Geschäftsführer des auf Blockchain-Technologie spezialisierten Startups Bridge Oracle, habe den Zuschlag erhalten.

Rekordjahr für Ricardo

Grafik: Ricardo

Dass die SchweizerInnen im vergangenen Jahr vermehrt zu Hause und öfters online waren widerspiegelt sich auch in den Jahreszahlen des Schweizer Online-Marktplatzes Ricardo, die in sämtlichen Bereichen Rekordergebnisse aufweisen. Insgesamt 1.4 Millionen aktive Mitglieder haben gemäss Mitteilung 6.5 Millionen Transaktionen generiert, was einem jährlichen Wachstum von 29 Prozent entspricht. Während des vergangenen Jahres wurden 26.5 Mio. Auktionsgebote abgegeben (+ 13 Prozent), lässt Ricardo wissen.

5G-Frequenz-Auktion bringt 202 Millionen Euro

Symbolbild: Shutterstock

Die Versteigerung von Funkfrequenzen in den Bandbereichen 700, 1500 und 2100 MHz für die neueste Mobilfunkgeneration 5G hat rund 202 Mio. Euro in die Staatskassen gespült. Gemäss der Regulierungsbehörde RTR konnten alle Frequenzpakete vergeben werden. Damit erhalten insgesamt 1.702 Katastralgemeinden in Zukunft eine leistungsfähige Breitbandversorgung.

Mobilfunknummer in China für über 294'000 Franken versteigert

Die Zahl Acht gilt in China als Glückszahl (Bild: Pixabay/ Open Clipart Vectors)

Im Rahmen einer chinesischen Online-Auktion ist am vergangenen Sonntag eine auf fünf Achten endende Mobilfunknummer für 2,25 Millionen Yuan (rund 294'380 Franken) unter den Hammer gekommen. Hunderte Menschen nahmen an der Wochenendversteigerung teil, um die aussergewöhnliche Telefonnummer zu ergattern. Denn für viele Chinesen stellt die Acht eine Glückszahl dar, weil sie auf Mandarin ähnlich klingt wie das Wort für "Wohlstand".

Auktion abonnieren