Verfasst von redaktion am 17.04.2018 - 05:49

Im Kampf gegen ausländische Spionage haben die chinesischen Behörden eine Website eingerichtet, auf der Bürger zur Meldung verdächtiger Beobachtungen aufgefordert werden. Die Website www.12339.gov.cn wurde am Sonntag vom Ministerium für Nationale Sicherheit freigeschaltet. In Mandarin und Englisch können dort Bedrohungen der nationalen Sicherheit, Aufrufe zu Aufständen oder ethnischen Unruhen oder auch Bestechungsversuche durch Chinesen oder Ausländer gemeldet werden.

Verfasst von redaktion am 17.04.2018 - 05:45

Zwischen den USA und Europa gibt es nach einem Zeitungsbericht mit der Besteuerung der digitalen Unternehmen ein neues Streitthema: Die US-Regierung lehne die EU-Vorschläge dazu scharf ab und betrachte sie als einen Verstoss gegen die Regeln der Welthandelsorganisation (WTO), berichtete das "Handelsblatt". Das hätten US-Vertreter in einer Gesprächsrunde bei der Industrieländerorganisation OECD deutlich gemacht. Die USA werfen den Europäern danach vor allem vor, sie hätten in erster Linie grosse US-Unternehmen wie Apple, Facebook und Google im Visier. Im deutschen Finanzministerium werde die US-Kritik als Retourkutsche gewertet, weil in der EU Teile der US-Steuerreform als WTO-rechtswidrig eingestuft würden.

Advertorial

Die Bereitstellungsdienste (Staging Services) von Boll zählen zu den vielschichtigen Dienstleistungen, mit denen Boll das Leben seiner Partner vereinfacht und deren Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung unterstützt.

Verfasst von ictk am 17.04.2018 - 00:12

Der US-amerikanische Online-Videodienst Netflix mit Zentrale im kalifornischen Los Gatos befindet sich weiter auf Höhenflug. Im Auftaktquartal des neuen Jahres kletterten Nutzerzahlen, Umsatz und Gewinn des Konzerns stärker als von den Marktanalysten erwartet.

Verfasst von ictk am 16.04.2018 - 23:21

In Wien haben rund 1000 Taxifahrer gegen den Online-Fahrdienstvermittler Uber protestiert. Wiens Taxifahrer haben heute gegen die Konkurrenz durch Fahrdienstanbieter wie Uber protestiert. Die österreichische Wirtschaftskammer und die Taxi-Innung unterstützten die Demo nicht, kündigten jedoch eine Klage gegen Uber an.

Verfasst von ictk am 16.04.2018 - 15:01

Business Network Communications (BNC) hat mit Martin Buck einen neuen Sales Director Zürich unter Vertrag genommen, der auch gleichzeitig Einsitz in die Geschäftsleitung nimmt. Buck löst Patrik Schilt ab, der diese Aufgabe bisher ausübte. Schilt bleibt weiterhin als Chief Marketing & Sales Officers aktiv.

Verfasst von ictk am 16.04.2018 - 12:38

Die in Genf domizilierte Cybersecurity-Spezialistin Wisekey konnte im Fiskaljahr 2017 ihren Umsatz von 11.0 Millionen Franken (2016) auf 43.1 Millionen Franken nahezu vervierfachen. Zudem kündigte das Unternehmen ein Joint Venture mit China Bridge Capital an.

Verfasst von Manzey/pte am 16.04.2018 - 09:35

Die Mehrheit der Twitter-Nutzer weiss nicht, dass Wissenschaftler weltweit Tweets zu Forschungszwecken sammeln und regelmässig auswerten. Dabei werden sogar auch bereits gelöschte Twitter-Nachrichten wiederhergestellt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Wissenschaftlern der University of Kentucky.

Verfasst von ictk am 16.04.2018 - 09:05

Im Rahmen eines Co-Creation-Projektes von Fujitsu und dem Automatisierungsspezialisten Kuka loten die beiden Unternehmen im Werk Augsburg von Fujitsu neue Möglichkeiten der Mensch-Roboter-Kooperation bei der Fertigung und dem Test von Mainboards aus.

Verfasst von ictk am 16.04.2018 - 08:12

Da dem lebenslangen Lernen eine immer grössere Bedeutung zukommt, gründet die ETH Zürich eine Schule für Weiterbildung. Im Zentrum stehen neue Angebote im Bereich Cybersecurity und Data Science sowie personalisierte Weiterbildungen, welche für die Schweizer Wirtschaft besonders attraktiv sind.

Verfasst von redaktion am 16.04.2018 - 05:59

Der Medienkonzern Pro Sieben Sat.1 will schon im nächsten Vierteljahr sein Online-Geschäft verstärken. "Im dritten und vierten Quartal können wir hoffentlich die ersten gemeinsamen Transaktionen für die Nucom Group vermelden", sagte Finanzvorstand Jan Kemper. Angestrebt werden Akquisitionen im In- und Ausland. Die Private-Equity-Gesellschaft General Atlantic hatte sich mit 25 Prozent an Nucom beteiligt. In dieser Gesellschaft bündelt Pro Sieben Sat.1 sein Handelsgeschäft. Das Bundeskartellamt genehmigte mittlerweile die Beteiligung.