Verfasst von ictk am 10.06.2018 - 09:15

Mit dem "Summit" hat das US-amerikanische Oak Ridge National Laboratory (ORNL) einen neuen Supercomputer vorgestellt, der mit seinen 200 PFlops theoretischer Rechenleistung (200 Billionen Berechnungen pro Sekunde) den chinesischen Spitzenreiter auf der Top-500-Liste ablösen wird.

Verfasst von Hartmut Wiehr am 07.06.2018 - 15:01

Zwei mal pro Jahr versammelt die Openstack Foundation ihre Community aus Opensource-Entwicklern, Anwendern, Herstellern und Service Providern an verschiedenen Orten rund um den Globus. Auf dem letzten Treffen, das kürzlich in Vancouver, an der Westküste Kanadas stattfand, zeichnete sich eine Konsolidierung der alternativen Cloud-Plattform ab.

Verfasst von Sascha Kremer am 07.06.2018 - 12:43

Eine flächendeckende drahtlose Konnektivität in Städten gepaart mit IoT-Technologie – diese Kombination eröffnet neue, vielfältige Möglichkeiten für die Entwicklung intelligenter Städte, so genannter Smart Cities. In puncto Netzwerktechnologie erfordern Smart Cities einen modernen Software-definierten Ansatz für Wide Area Networking, kurz: SD-WAN. WANs für intelligente Städte müssen mehr denn je agil, geradezu elastisch sein.

Verfasst von Fabio Bergamin/ ETH-News am 06.06.2018 - 12:13

ETH-Zürich-Wissenschaftler haben gemeinsam mit kalifornischen Forschern ein komplett im 3D-Druck hergestelltes Mini-U-Boot mit Paddeln entwickelt. Es kommt ohne Motor, Treibstoff und Strom aus.

Verfasst von Steiner/pte am 03.06.2018 - 08:25

Forscher des zum Massachusetts Institute of Technology (MIT) gehörenden Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) und der University of Toronto haben eine interessante Methode entwickelt, um Robotern die Erledigung von verschiedenen lästigen Hausarbeiten anzutrainieren.

Verfasst von Steiner/pte am 01.06.2018 - 15:25

Auch Autos mit Internetverbindung, sogenannte "Smart Cars", sind Cybersecurity-Gefahren ausgesetzt. Das betonen zwei Computerforscher der University of Texas in San Antonio (UTSA), die ein eigenes Autorisierungs-Framework für vernetzte und autonome Fahrzeuge vorgestellt haben. Dieses soll über eine strenge Zugangskontrolle sicherstellen, dass Hacker nicht in die verschiedenen im Auto verbauten Systeme eindringen können, um sie zu manipulieren.

Verfasst von Pichler/pte am 30.05.2018 - 10:04

Der unter anderem in Hotels und auf Flughäfen verbreitete humanoide Roboter "Pepper" des Herstellers Softbank Robotics ist erschreckend leicht zu hacken. Das zeigt eine aktuelle Studie skandinavischer Forscher. Denn bei Pepper bestehen viele gravierende Sicherheitsmängel. Das umfasst unter anderem eine Administration über eine ungesicherte HTTP-Verbindung und ein schwer zu änderndes Standard-Passwort für den Root-Zugriff. Einziger Lichtblick: Diese Probleme sollen laut den Forschern leicht zu lösen sein.

Advertorial

Mit der innovativen Fiber-To-The-Desk-(FTTD)-Lösung DiaDesk wird der Anschluss von Datennetz-, Strom- und Ladeanschlüssen in einem integrierten System direkt am Arbeitsplatz bereitgestellt. Mit den verschiedenen Montagesets lässt sich der DiaDesk einfach unter dem Schreibtisch, in den Schreibtisch einlassen, am Boden oder einfach auf dem Tisch platzieren.

Verfasst von Pichler/pte am 23.05.2018 - 09:20

Forscher von Nvidia haben ein laut Unternehmen einzigartiges KI-System entwickelt, mit dem ein Roboter durch das Beobachten eines Menschen lernt, eine bestimmte Aufgabe auszuführen. Als einfaches Beispiel dient dabei das Stapeln verschiedenfarbiger Bauklötze. Der Ansatz ist dazu gedacht, die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine zu erleichtern. Das soll dazu beitragen, dass Personen und Roboter in Zukunft problemloser zusammenarbeiten.

Verfasst von Steiner/pte am 17.05.2018 - 07:12

Forscher der University of Washington (UW) haben mit "Robofly" das erste fliegende Roboter-Insekt entwickelt, das ohne Kabel auskommt und über ein kleines "Gehirn" verfügt. Das Gerät wird von einem Laserstrahl angetrieben. Dessen Energie wird mithilfe einer Solarzelle und eines Onboard-Schaltkreises in Elektrizität umgewandelt, die nötig ist, um die Flügel des mechanischen Flugobjekts in Schwingung zu versetzen und damit die Konstruktion abheben zu lassen.